WGS liefert das Festbier

+
Haben den neuen Vertrag ausgehandelt: Ulrich Schulte, Sebastian Mörchen, Michael Schöllmann, Mark Weber, Dirk Schlotmann, Detlef Schulte und Bastian Struwe (v. l.).

Affeln - Die Affelner Schützen haben einen neuen Getränkelieferanten.

Nach nunmehr zehn Jahren lief jetzt der Biervertrag zwischen der Schützenbruderschaft in Affeln und der Veltinsbrauerei aus. Diverse Vertragsverhandlungen und neue Konditionen waren bereits zu Beginn des Jahres ausgehandelt worden und im März sollte ursprünglich der Unterzeichnung des neuen Vertrages stattfinden. „Doch dann kam Corona“, so der Vorsitzende der Bruderschaft, Detlef Schulte. So musste, wie vieles andere auch, der Abschluss des neuen Vertrages erst einmal aufgeschoben werden. 

In der vergangenen Woche setzten sich dann einige Mitglieder des Vorstandes mit Sebastian Mörchen, dem Gebietsvertreter der Veltinsbrauerei, und den beiden Vertretern des Westfälischen Getränkeservice (WGS), Bastian Struwe und Michael Schöllmann, zur Vertragsunterzeichnung zusammen. „Ab sofort ist der WGS unser neuer Getränkelieferant, ebenfalls für fünf Jahre“, erklärt Kassierer Ulrich Schulte.

 Dies ist eine Neuerung für die Bruderschaft. Da die Konditionen mit den Vertragspartnern bereits vor der Coronazeit besprochen und ausgehandelt worden waren, gab es durch die Auszeit keinerlei Nachteile. Alle hoffen, dass 2021 das Schützenfest wieder stattfinden kann – wenn vielleicht auch anders als in der Vergangenheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare