Platz für den Affelner Meiler ist ausgesucht

+
Der Platz ist schon ausgewählt: Genau hier soll der Holzkohlemeiler ab Freitag aufgebaut, am 25. Mai entzündet und am 3. Juni ausgeräumt werden.

Affeln - Das Meilerfest in Affeln anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Landmaschinenvereins rückt immer näher und die Vorbereitungen hierzu laufen bereits auf Hochtouren.

Der Platz rund um die SGV-Hütte, wo der Meiler platziert werden soll, wird momentan hergerichtet. Am Samstag trafen sich die Mitglieder des Landmaschinenvereins wieder, um den Rasen zu mähen, Müll zu beseitigen und viele notwendige Arbeiten zu erledigen.

Da der Platz mitten im Wald liegt und unbeleuchtet ist, werden nun auch Lampen aufgestellt. Fast 20 Leute erledigen für dieses Fest Arbeiten an vorderster Linie, aber auch im Hintergrund. Auch organisatorische Dinge, die für Außenstehende nicht offensichtlich sind, müssen schließlich erledigt werden.

Der Platz, auf dem der Meiler aufgebaut wird, wurde vom Köhler begutachtet und ausgesucht. Mit einer Wünschelrute ist er den Platz abgegangen, da der Meiler auch nicht auf einer Wasserader stehen darf. Auch musste der Bereich mit Schotter angefüllt werden, weil er nicht ganz eben war.

Zehn Tage lang wird der Meiler brennen und muss dabei unter ständiger Beobachtung stehen. Hierfür muss natürlich für die Helfer ein Wohncontainer bereit stehen der auch am Samstag aufgebaut wurde.

Am 11. Mai beginnt dann der Aufbau des Meilers im Wald, was sich auch über mehrere Tage hinziehen wird. Am 25. Mai ist es dann soweit: Mit einem Festzug geht es vom Dorfplatz aus zum Meiler, der dann entzündet wird.

An den folgenden Tagen wird im Wald jede Menge Programm geboten. Sämtliche Vereine des Dorfes sind involviert. So wird es Gesang geben oder andere musikalische Unterstützung und auch die Feuerwehr wird ihren Leistungsnachweis im Wald erbringen. Auch die Grundschule in Altenaffeln wird ihre Projektwoche in den Wald verlegen.

Am 3. Juni wird der Meiler dann aufgebrochen und die Kohle wird anschließend verkauft. Eine spannende Woche wartet auf alle Mitglieder und Bewohner des Dorfes und im aufgebauten Festzelt kann ordentlich gefeiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare