Schlaraffenland in Affeln

Die Gewinner (von links): Tyler, Dalia und Maja hatten laut Jury die schönsten Kostüme.  - Fotos: Kellermann-Michels

Affeln - Mehr als 200 Jungen, Mädchen, Eltern und Großeltern kamen als Zauberer, Kleopatra, Obelix oder Prinzessin kostümiert, um ein paar lustige Stunden miteinander in der Scheune des Affelner Landmaschinenheims zu verbringen – und alle amüsierten sich bestens.

Zu diesem närrischen Kinderkarneval hatten einige Affelner Vereine, die sich dazu zusammengetan hatten, eingeladen. Doch nicht nur Ortsansässige, sondern auch viele Karnevalbegeisterte aus den umliegenden Städten kamen gerne, um sich am bunten Treiben in Affeln zu beteiligen. Mittlerweile habe es sich eben herumgesprochen, wie schön diese Veranstaltung für die Kinder sei und dass das Angebot daher sehr gut angenommen werde, hieß es.

Durch großzügige Spenden konnten für die Kinder wieder Getränke und Speisen kostenlos angeboten werden. Kinder bis 14 Jahre durften sich wie im Schlaraffenland fühlen und die bereitgestellten Berliner, Schaumküsse, frisch gebackenen Waffeln und auch Pommes sowie Bockwurst im Brötchen verspeisen.

Auch das vom Förderverein der Grundschule Altenaffeln auf die Beine gestellte Rahmenprogramm war sehr gelungen: Die Mini-Tanzgarde bot einen Showtanz zwischen Barbie und Ken, Leonie, Jette und Viola spielten die „99 Luftballons“ von Nena auf ihrer Klarinette, Joshua und Luis bewiesen ihr Können am Schlagzeug und einige Mädchen boten zudem noch tolle Tanz- und Karaokeeinlagen.

Bilder sehen Sie hier

Tolle Kinderkarnevalsparty im Affelner Landmaschinenheim

Eine Hüpfburg war bei großen und kleinen Kindern sehr begehrt. Die traditionelle Polonaise durfte auch nicht fehlen und angeleitet von einigen Kindern zogen dann auch die Erwachsenen mit durch die Scheune und bildeten eine lange Schlange.

Michael Schnelle, Beisitzer im Förderverein, moderierte das Programm und leitete auch die Prämierung des Kostümwettbewerbs. „Bei so vielen schönen Kostümen fällt der Jury die Entscheidung definitiv nicht leicht. Prinzessinen, Ritter, Piraten – und ein Kostüm schöner als das andere“, stellte er fest. Letztendlich fiel die Wahl auf Tyler, der sich als orientalischer Prinz, Maja, die sich als wilder Hippie und Dalia, die sich als schöne Kleopatra verkleidet hatten. Die drei Kinder bekamen Süßigkeiten und einen Gutschein von der Bäckerei Schirp in Affeln.

Auch die Kinder, die sich am Programm beteiligten, bekamen eine Belohnung überreicht. Die Spenden, die im Laufe des Nachmittags gesammelt wurden, gehen laut Organisatoren in die Karnevalskasse, um im nächsten Jahr diese Veranstaltung wieder organisieren zu können.

Es war laut Initiatoren mal wieder eine sehr gelungene Veranstaltung, an welcher Groß und Klein ihren Spaß hatten und mit der alle rundum zufrieden waren.

- Von Andrea Kellermann-Michels

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.