Führungsmodell ohne ersten Vorsitzenden bewährt sich

+
Benjamin Nakajew (4.v.l.) wurde aus dem Vorstand verabschiedet, Christian Grammel (3.v.r) ist jetzt für den Geschäftsbetrieb verantwortlich. J

AFFELN ▪ Die Mitglieder des SV Affeln 28 fanden sich am Freitagabend in ihrem Stummelstübchen am Sportplatz ein, um bei der Jahreshauptversammlung das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.

Wichtigster Punkt des Abends waren die Wahlen, die einige Veränderungen im Vorstand nach sich zogen. Benjamin Nakajew, der bisher den Posten des Verantwortlichen für den Geschäftsbetrieb innehatte, legte sein Amt aus beruflichen Gründen nieder. Christian Grammel, der zuvor schon als Beisitzer im Vorstand tätig war, wird sich nun dieser Aufgabe widmen. Wiedergewählt wurde Alexander Bender als Verantwortlicher für die Finanzen, sowie Fabian Cormann als Verantwortlicher für die Jugend. Da Grammel als Beisitzer ausschied, rückte René Schulte als neuer Beisitzer in den Vorstand ein. Auch Tobias Midderhof wurde zum neuen Beisitzer ernannt, der damit Christian Jüngst ablöste. Markus Sandt und Bernhard Habbel werden weiterhin als Beisitzer tätig sein. „Vor einem Jahr haben uns hier bei der Jahreshauptversammlung die Köpfe geraucht, heute können wir sagen, dass das neue Führungsmodell ohne einen ersten Vorsitzenden genau das Richtige für uns war“, betonte Nakajew noch abschließend zu dem neuen Aufbau des Vorstandes.

Beim Rückblick auf die vergangene Saison zeigten sich positive aber auch negative Momente. Die erste Mannschaft hatte in der letzten Saison richtig zu kämpfen. In der Vorrunde belegten sie noch den dritten Platz, doch in der Rückrunde reichte es nur für den achten. Das soll sich in der aktuellen Saison ändern, wo die Fußballer einen Platz unter den ersten fünf anstreben. Auch die zweite Mannschaft hatte es nicht leicht. Nach der Relegationsrunde um den Verbleib in der C-Liga hieß es doch Abstieg in die D-Liga. Das Saisonziel ist natürlich wieder der Aufstieg in die C-Liga.

Im Gegensatz dazu ging es bei den Kindern und Jugendlichen in der vergangenen Saison steil bergauf. „Unsere Jugend hat viele Pokale mit nach Hause gebracht, aber die Aufzählung aller, würde hier den Zeitrahmen sprengen“, betonte Cormann als Verantwortlicher für die Jugend stolz. Doch damit es bei den Kindern weiterhin so rund läuft, macht der Verein auch viel für sie. Die Woche vor Ostern wird wieder ein Fußballferienspaß angeboten, wo nur noch ganz wenige Plätze frei sind. Im Sommer geht es dann wieder für eine Fußballfreizeit nach Norderney, hier sind noch Restplätze frei.

Des Weiteren ehrten die Sportler noch einige Mitglieder für ihren außerordentlichen Einsatz für den Verein. Dazu zählen Christoph Levermann und Martin Stork, die seit der Gründung der Marketing GBR des SV Affeln diese betreuen. Nach der langjährigen Arbeit legte sie ihre Aufgabe nieder, doch nicht ohne eine entsprechende Würdigung des Vereins. Für Stork gab es ein Trikot von Schalke 04 und für Levermann eins von den Iserlohner Roosters. Beide Trikots sind mit Autogrammen der Spieler geziert.

Ab jetzt werden sich Rudolf Linder und Alexander Bender der Aufgabe widmen. Weiterer Dank galt Fabian Cormann, der im vergangenen Jahr den Trainerschein der C-Lizenz absolvierte.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare