1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Adventsshoppen und Weihnachtsmarkt: So plant das Stadtmarketing in Neuenrade

Erstellt:

Von: Peter von der Beck

Kommentare

Adventshoppen in Neuenrade wird es in diesem Jahr wohl wieder geben.
Adventshoppen in Neuenrade wird es in diesem Jahr wohl wieder geben. © Carsten Rehder

Der Stadtmarketingverein Neuenrade hat die nahende Weihnachtszeit vor dem Hintergrund einer möglicherweise abklingenden Corona-Epidemie im Blick.

So dürfte das „Adventshoppen“ in diesem Jahr relativ sicher stattfinden.

Wie es hingegen mit einem Weihnachtsmarkt aussieht, steht dabei auf einem anderen Blatt. Stadtmarketing-Geschäftsführerin Sandra Horny sagte auf Anfrage, dass es Überlegungen zu einem Weihnachtsmarkt gebe, dieses Ansinnen aber schwierig umzusetzen sei. Wenn, dann könne sie sich vorstellen, dass es „etwas Kleines“ geben werde. Sprich: Kein wochenlanger Markt in der Adventszeit, sondern ein einmaliges punktuelles Ereignis. Wie gesagt: Adventsshoppen scheint sicher zu sein.

Sandra Horny sagte: „In dieser Woche wollen wir uns mit den Einzelhändlern treffen und mit den Händlern abklären, wie das Ganze aussehen könnte.“ Horny ließ zudem durchblicken, dass die Händler von sich aus Interesse bekundet hätten. Doch nicht nur die Einzelhändler wollen mit ins Boot kommen. Auch Vereine oder Unternehmen, die nichts mit Einzelhandel zu tun hätten, würden Bereitschaft signalisieren, hier mitzumachen. In der Tat: So hat die Sentiris gGmbH, die ab November die neue Kita in Neuenrade betreibt, schon angekündigt, zum Adventshoppen das Büro-Schaufenster zu dekorieren.

Aktionszeitraum vom 21. November bis 4. Dezember

Das Adventshoppen soll vom 21. November bis einschließlich 4. Dezember stattfinden, sagte Horny auf Anfrage. Im vergangenen Jahr kam die Aktion gut an. 19 Einzelhändler beteiligen sich, es gab Rabattaktionen und die Bürger konnten mit ihrem Einkauf den lokalen Handel stärken. Auch die Teilnahme an einer Verlosungsaktion war für die Kunden möglich.

Auch interessant

Kommentare