Abwechslungsreiches Kompaniefest

+
Kaum zu glauben, was ein Motivationstrainer aus einer Mannschaft herausholen kann. Das illustre Ensemble bewies auf der Bühne des Kaisergartens, zu welchen Leistungen Männer fähig sind – Applaus. ▪

NEUENRADE ▪ Zwei Jahre hatte die Kompanie Oberstadt ihr Herbstfest im kleinen Rahmen gefeiert und nicht mit einem großen Bühnenprogramm im Kaisergarten. Das ist jetzt wieder anders.

Schon der Einmarsch des Königspaares war Teil des Programms, denn sie wurden von dem Marine Corps Oberstadt, bestehend aus Wilhelm Dickehage, Friedrich Wilhelm Göbel, Günter Hilgert, Peter Mayweg, Georg Puder, Horst und Markus Zanger, Hans Jürgen Kies, Karl- Heinz Weber und Heinz Friedriszik, eskortiert. Auch König Olaf durfte den Taktstock schwingen, was ihm sichtlich Freude bereitete.

Anschließend begrüßte der neue Kompaniechef der Oberstadt Siegfried Putz alle Gäste des Festes ganz herzlich und gab den Startschuss für ein Programm das unter dem Motto Kabinengeflüster angekündigt war.

Schon der erste Auftritt der beiden Moderatoren Cesare Deleo und Michael Kräuter sorgte für Unruhe beim Publikum als sie, wie in Sportkabinen üblich, nach dem Duschen nur mit einem Handtuch bekleidet vor den Vorhang traten. Im Laufe des Abends vervollständigten sie ihr Outfit bis sie zum Schluss als korrekt gekleidete Schützen das Königspaar aufforderten, den Tanz zu eröffnen.

Bevor das geschah, eröffnete Kelly Weiß den Reigen der Programmpunkte mit dem Lied Run von Leona Lewis, das sie mit großem Erfolg live sang.

Klaus Dieter Braun erzählte als Bauer aus‘m Sauerland einen Schwank aus seinem Leben bevor es unheimlich wurde. Im Schwarzlicht spielte ein Skelettorchester die Titelmelodie von Fluch der Karibik. Hinter den Masken verbargen sich Daniela und Christiane Putz, Natascha Schriever, Astrid Levermann, Susanne Janikowski, Elke Dickehage-Wette, Petra Pieper und Andrea Steinhaus.

Eine kleine Spitze gegen die Kompanie Unterstadt konnten sich die Aktiven nicht verkneifen und so wurde der Spieß der Unterstadt in einem Kneipensketch mit Jörg Kittelmann, Jörg Westick, Frank Duve und Volker Grünberg etwas durch den Kakao gezogen. Alles ganz harmlos, er konnte selber darüber lachen.

Der Apotheker Sven Simons beriet Heinz Friedriszik am Telefon zum Thema Tabletten und Christopher Patent und Mark Fichtner ließen das Publikum an einem Erfahrungsaustausch als Bodyguards teilhaben.

Für und mit dem Königspaar Olaf und Janin Neumann, versuchten Jörg und Dirk Kittelmann, Frank Duve und Jörg Westick den Anwesenden den Text des Liedes Aloha näher zubringen.

Sketche wie „Beim Arzt“ mit Katharina Hentschel und Günter Korf oder „Die Telefonnummer“ mit Andrea Steinhaus und Georg Puder trainierten die Lachmuskeln weiter.

Dieses Training zahlte sich aus als Frank Bäcker, Erik Fischer, Volker Grünberg, Thomas Wette, Stefan Janikowski, Roger Schriever, Andreas Levermann, Dirk Weber, Siegfried Putz, Andreas Pieper und Jörg Kittelmann in 80er Jahre Aerobic-Outfits das Lied Dancing Queen von Abba tänzerisch darstellten.

Ein Schützenstammtisch aus dem Jahre 2018 gab einen kleinen Einblick in die Zukunft der Schützengesellschaft und zeigte gleichzeitig, wie schwierig und tückisch Mathematik ist. Wer hätte gedacht, dass 28 geteilt durch sieben 13 ergeben kann.

Als krönenden Abschluss eines gelungenen Programms zeigten Tim Grendel, Mark Belger, Florian Gembalczyk, Thomas und Christoph Brockhagen, Freddy Sip, Peppi Spelsberg, Marten Schumacher, Domenik Troilo, Bastian Schreiber, Hristos Apostolidis und Alexander Spieckermann was so alles während des Schützenfestes auf der Toilette passiert.

Als Runing Gag, der leider etwas verpuffte, schalteten sich Ilona Weiß als gute Fee und Lars Huster als Vollstrecker zwischendurch in das Programm, um eine Sonderverlosung der besonderen Art durchzuführen. Die Tombola an diesem Abend war prall gefüllt mit vielen tollen Gutscheinen die dankenswerter Weise von Neuenrader Einzelhändlern zur Verfügung gestellt wurden. Neu in diesem Jahr war eine Cocktailbar im Saal, die sich einiger Beliebtheit erfreute.

Die Organisatoren, Aktiven und alle Helfer hinter den Kulissen haben sich viel Mühe gemacht und Zeit und Arbeit investiert, um zum Gelingen des Kompaniefestes beizutragen. Nach der Show wurde noch lange geredet, gefeiert und getanzt bis in die frühen Morgenstunden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare