Leichter Leben: Lebensweise ändern hilft

+
Apotheker Dr. Sven Simons und Ernährungsexpertin Jutta Richter bieten seit 2009 eine umfassende Betreuung an.

Neuenrade - „Endlich die überflüssigen Pfunde loswerden“ lautet ein guter Vorsatz vieler Menschen zum Jahresbeginn. Das gilt jedoch nicht nur für den Januar. Deshalb bietet Dr. Sven Simons von der „Apotheke am Stadttor“ und seine Mitarbeiterin, Ernährungsexpertin Jutta Richter, im sechsten Jahr nun wieder den Kurs „Leichter Leben in Deutschland“ an.

Rund 150 Menschen - nicht nur aus Neuenrade und Werdohl, sondern aus dem ganzen Kreisgebiet - haben die Mitarbeiter der Apotheke seit 2009, als sie das erste Mal den bundesweit laufenden Kurs angeboten hatten, helfen können. „Der Kurs darf nur von Apotheken mit entsprechenden Fachkräften veranstaltet werden. Das Interesse der Bürger ist gleichbleibend hoch. Für die beiden Kurse in diesem Jahr erwarten wir auch wieder 60 bis 70 Teilnehmer“, sagt Simons. Wichtig sei den Organisatoren, dass sie den Teilnehmern über das ganze halbe Jahr beratend und helfend zur Seiten stehen. „Die Bürger bekommen eine individuelle, sehr diskrete und zielorientierte Betreuung und viele Hintergrundinformationen.

Wir streben langfristige Änderungen mit Sport und einer gesunden Ernährung an. Oft genug helfen schon kleine Änderungen im Alltag der Menschen und ihren Essgewohnheiten“, sagt Jutta Richter, die bereits seit mehr als zwölf Jahren als pharmazeutisch-technische Angestellte (PTA) im Fachbereich Ernährung tätig ist. Neben der Beratung gibt es zudem vier Seminartermine, bei denen die Teilnehmer viel theoretisches Wissen vermittelt bekommen. „Jeder Organismus ist anders und reagiert auf Veränderungen anders. Uns ist wichtig, dass die Leute auch das Zusammenwirken von Stoffwechsel und Fettverbrennung verstehen“, erklärt Dr. Simons. „Wenn der Kurs, aufgrund von persönlichen Schwierigkeiten oder Erkrankungen nichts für die jeweilige Person ist, raten wir auch ab. Zudem werden keine Medikamente eingesetzt, um Erfolge zu erziehen“, erklärt Richter.

Jojo-Effekt bei Diäten oft vorprogrammiert

Primär seien es eher Frauen, die an der Betreuung teilnehmen würde, allerdings „machen die Männer gerne im Hintergrund daheim mit“, sagt Apotheker Dr. Simons und grinst. „Bisher hat noch niemand entnervt und total gefrustet aufgegeben. Wir konnten sehr vielen Menschen bei ihrem Vorhaben unter die Arme greifen“, berichtet Richter über die ersten fünf Jahre. Dabei seien auch bemerkenswerte Erfolge erzielt worden, wie eine Werdohlerin, die innerhalb von sechs Monaten über 20 Kilogramm an Gewicht verloren hatte.

„Auf gesundem Wege“, wie Dr. Simons erklärt, der auch weiß, dass Versprechungen wie „einfach 20 Kilogramm in sechs Wochen abnehmen“ nicht realisierbar seien: „Das ist nicht durchführbar und vor allem nicht von dauerhaftem Erfolg. Bei solchen Radikaldiäten ist der frustrierende Jojo-Effekt vorprogrammiert“, weiß Sven Simons aus den Erfahrungen der Teilnehmer und den eigenen Kenntnissen. Ein weiteres Beispiel sei ein 50-jähriger Neuenrader, der sein komplettes Leben „auf den Kopf gestellt“ habe. „Der fährt mittlerweile täglich mit dem Fahrrad von Neuenrade nach Küntrop zu seiner Arbeitsstelle.“

Die Teilnahme am halbjährigen Kurs, zu dem neben Körperanalysen, der Individualberatung und vier Seminartermine gehören, beträgt 95 Euro. Der kostenfreie Informationsabend zum „Leichter Leben...“-Kurs findet am Montag, 2. März, ab 19 Uhr in der Apotheke an der Werdohler Straße statt. Eine Teilnehmerbegrenzung gibt es zwar nicht, jedoch sollen sich Interessierte vorab - zur besseren Koordination des Abends und der Sitzmöglichkeiten - unter Tel. 0 23 92/6 24 32 anmelden.

Den zweiten Kurs, ebenfalls mit vorangehendem Informationsabend, wird es Anfang bis Mitte September geben. „Erstmal konzentrieren wir uns voll auf den Begleitkurs im ersten Halbjahr“, verspricht Jutta Richter.

Von Benny Finger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare