1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Bouleanlage im Stadtpark besteht Testlauf

Erstellt:

Von: Peter von der Beck

Kommentare

Weihten die neue Bouleanlage ein: (von links): Antonius Wiesemann, Mark Hantelmann, Marcus Dunker und Martin Schaefer.
Weihten die neue Bouleanlage ein: (von links): Antonius Wiesemann, Mark Hantelmann, Marcus Dunker und Martin Schaefer. © CDU Neuenrade

Ab sofort ist Boule-Spielen im Neuenrader Stadtpark möglich. Die Stadt hat dort auf CDU-Initiative und mit EU-Geld und eigenen Mitteln eine Boule-Bahn anlegen lassen. Nur noch Restarbeiten sind zu erledigen.

Neuenrade – Bis auf letzte Restarbeiten ist sie fertig: die neue Bouleanlage im Stadtpark. Bürgermeister Antonius Wiesemann, der CDU-Fraktionsvorsitzende Mark Hantelmann, der CDU-Vorsitzende Marcus Dunker und der CDU-Ratsherr Martin Schaefer testeten die Anlage jetzt und zeigten sich sehr zufrieden.

Antrag im Hauptausschuss

Der Bau der Anlage geht auf eine Idee des leidenschaftlichen Boulespielers Martin Schaefer zurück. Im Januar hatte die CDU-Fraktion dazu einen entsprechenden Antrag im Hauptausschuss der Stadt Neuenrade gestellt, der dann auch prompt von allen Fraktionen einstimmig angenommen wurde (wir berichteten).

10000 Euro Gesamtkosten

Die Finanzierung des 10 000-Euro-Projekts wird zu 65 Prozent über das EU-Förderprogramm Leader, das einen besodneren Topf für Kleinprojekte bereit hält, abgedeckt. Die verbleibenden 4 500 Euro kommen aus der Stadtkasse.

Boule-Kugeln im Kaisergarten

Nun steht die Anlage und kann in Kürze auch von allen Bürgern genutzt werden. Wer des Boule-Spielens noch nicht so mächtig ist, findet die Spielregeln auf einem Schild, das am Rand der Bahn angebracht wurde. Und auch die Kugeln muss sich niemand selbst anschaffen, denn sie sind zu den Öffnungszeiten im Hotel-Restaurant Kaisergarten oder an der Bürgerrezeption des Rathauses auszuleihen.

Boule-Freunde pflegen die Bahn

Martin Schaefer ist übrigens inzwischen Vorsitzender der Boule-Freunde Neuenrade, die sich bereit erklärt haben, die Anlage zu pflegen. Sie sorgen ehrenamtlich dafür, dass die Bahn in gutem Zustand bleibt. „Ich hoffe, dass die Anlage gut angenommen wird“, sagt Martin Schaefer.

Auch interessant

Kommentare