Tagung des Gertruden-Komitees im Kaisergarten / Pferde an beiden Tagen zu sehen

662. Gertrüdchen kehrt zurück zu den Wurzeln

+
Mit der Aufwertung des Pferdemarkts kehrt das Gertrüdchen zu seinen historischen Wurzeln zurück. Erstmals wird der Pferdemarkt an beiden Festtagen stattfinden. Auch das Programm zum Thema Pferd sei umfangreicher und informativer geworden.

Neuenrade - Das Gertrüdchen 2017 wird wieder zu seinen historischen Wurzeln zurückkehren und dem Pferdemarkt mehr Beachtung widmen – das erklärte Bürgermeister Antonius Wiesemann, Vorsitzender des Gertruden-Komitees, am Mittwoch. 

Dabei solle der Gertruden-Sonntag mehr als Familientag zur Geltung kommen, damit Kinder, Eltern und Großeltern ausreichend Gelegenheit haben, Pferde und andere Tiere auf dem Gelände der Villa am Wall zu sehen. 

"Vor Ideen gesprüht"

Zur Organisation des Pferdemarkts hat maßgeblich Gabi Humke beigetragen.

Bereits in der Vergangenheit sei aus der Bevölkerung der Wunsch geäußert worden, die Ausstellungszeit der Pferde zu verlängern. Mit Hilfe von Sponsoren und den Geschäftsverbindungen der Viehgroßhandlung Humke kann dies beim kommenden Fest realisiert werden – Gabi Humke habe „vor Ideen gesprüht.“ 

Es sei ihr gelungen, den Pferdehändler Mecke aus Herne für das Gertrüdchen zu gewinnen. Er wird mit mindestens zehn Pferden anreisen, die am gesamten Wochenende zu sehen sein werden. Hinzu kommen fünf weitere Pferde aus dem Stall des örtlichen Reitervereins. 

Voltigier-Aufführungen

Der Reiterverein Neuenrade wird zum Wettbewerb auf einem Rody (kleines Hüpfpferd für Kinder) und zum Horse- Painting einladen. Ebenfalls präsent ist der Reiterverein Altena, der an beiden Tagen eine Voltigier-Aufführung zeigen wird. 

Das Organisatorenteam um Sabine Rogoli und Debora Carbone hatte bisher viel zu planen: „Alle Plätze sind vollständig vergeben, so gut war die Nachfrage“, erklärten beide vor dem Gertruden-Komitee. Sie sind mit den Planungen sehr zufrieden. 

Größere Stände

Neben den bekannten Ausstellern sind auch viele neue vertreten. Insgesamt kommen 48 Händler mit größeren Ständen auf einer Gesamtlänge von 317 Metern (Vorjahr 270 Meter). Die Organisatorinnen mussten 94 Bewerbern absagen. 

Zum Jahrmarkt werden 21 Schausteller mit ihren Fahrgeschäften präsent sein, das Angebot reicht vom erstmals vertretenen „Rocket“-Fahrgeschäft über den Autoscooter bis zum Kettenkarussell. Im Saal des Kaisergartens findet die Hobbykunstausstellung statt, die weitgehend vom Neuenrader Kreativkreis gestaltet wird. Auch der Arbeitskreis Dritte Welt und der Küntroper Bauernhof Stork sind vertreten. 

Brauerei aus Finnentrop vertreten

Zu den Höhepunkten werde der Auftritt der Marching-Pop-Band Walking Hats am Sonntag zählen. Bereits im vergangenen Jahr fand eine Marching-Jazz-Band großen Zuspruch bei den Besuchern. Auch die Brauerei Metten aus Finnentrop ist mit dabei – im Angebot haben sie das Original Metten Schwarzpils. 

In der Villa am Wall wird die katholische Kirchengemeinde Kaffee und Waffeln anbieten. Auch der Südwestfalenmeister „Flying Pig BBQ“ ist bei dem Fest mit dabei. Außerdem wird in der Gertruden-Apotheke ein DJ für Stimmung sorgen, berichtete Dr. Sven Simons. 

Offizielle Eröffnung am Samstag

Das Gertrüdchen beginnt am Freitag, 17. März. Von 15 bis 15.30 Uhr verkaufen die Fahrgeschäfte zwei Tickets zum Preis von einem. Die offizielle Eröffnung ist dann am Samstag ab 9.30 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rathauses. 

Mit dem obligatorischen Peitschenknall und der Bekanntmachung endet die Zeremonie. Für musikalische Begleitung sorgen der MGV Liedertafel und der Musikverein Neuenrade. Ein verkaufsoffener Sonntag soll das große Fest abrunden. 

Jugendschutz im Fokus der Polizei

In Zusammenarbeit mit der Polizei sollen aufgrund des Jugendschutzes während des Getrüdchens auch Alterskontrollen durchgeführt werden. Auf der Internetseite des Gertrüdchens können sich Interessierte über das gesamte Programm informieren.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare