Konzept steht: Startschuss fürs 659. Gertrüdchen

Mitglieder des Gertrudenkomitees: Ihnen wurde das Konzept präsentiert. - Fotos: Michels

NEUENRADE - Der traditionelle Gertrudenmarkt steht wieder bevor. Zum exakt 659. Mal jährt sich das „Gertrüdchen“, wie es die Neuenrader liebevoll nennen, am dritten Märzwochenende.

Am Montagabend kam das Gertruden-Komitee zusammen, um das bereits stehende Konzept durchzusprechen. Sabine Rogoli, die Organisatorin des über die Region hinaus bekannten Volksfestes, teilte mit, dass alle Vorbereitungen abgeschlossen seien. 450 Plakate und 2100 Flyer sind gedruckt und an verschiedene Städte geschickt worden, weil sich dies auch schon in den vergangenen Jahren bewährt hat.

Bilder aus dem Vorjahr

Gertrüdchen-Volksfest

Die Anfrage von interessierten Markthändlern nach einem Standplatz beim publikumsträchtigen Volksfest war auch in diesem Jahr wieder besonders groß. Sabine Rogoli musste 93 Absagen erteilen, denn mit 60 Ständen ist der verfügbare Platz komplett ausgenutzt. Gleichwohl konnten die Neuenrader einige neue Händler verpflichten. So wird es Stände geben, die Cake Pops, italienische Antipasti und holländische Spezialitäten an den Mann bringen möchten.

Was die Fahrgeschäfte anbelangt, so setzen die Neuenrader auf Bewährtes. Der X-Factor, der Breakdancer, das Kinderkarussell und der Flugsimulator werden die Kirmes bereichern. Klare Sache, dass eine Ponyreitbahn an der Villa am Wall zu finden sein wird.

Eine Neuerung wird es in der Gertrudenpassage geben, wie Apotheker Sven Simons mitteilte. In diesem Jahr wird es neben dem DJ, der mit Musik für gute Laune sorgt, zusätzlich Live-Musik geben. Der Neuenrader Schlagersänger Chris Herbst wird freitags und samstags mehrere kurze Auftritte haben.

Offizielle Eröffnung am 15. März um 9.30 Uhr

Am Samstag, 15. März, wird Bürgermeister Klaus-Peter Sasse um 9.30 Uhr den historischen Pferdemarkt mit seiner Rede eröffnen. Zusammen mit Dr. Rolf-Dieter Kohl soll den Mitbürgern die deutsch-französische Geschichte näher gebracht und die „Marseilles“ gesungen werden. Darüber hinaus wird es im Rathaus eine Ausstellung mit historischen Exponaten über das Großherrschaftstum Berg geben. Zur Eröffnung wird Bernd Uerpmann die traditionelle Glocke läuten und das Ausruferplakat verlesen und Horst Kruse wird die Peitsche knallen.

Bleibt noch der Hinweis auf den großen Kreativmarkt des Kreativkreises im großen Saal des Kaisergarten am Gertrüdchensonntag. Und hinzu kommt die kleine Messe rund um Immobilien und Wohnen. Dafür stellt die Grundschule Teile ihrer Räumlichkeiten zur Verfügung.

- Von Andrea Michels

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare