43-Jähriger tot nach Alleinunfall am Höllenstein

NEUENRADE ▪ Bei einem Alleinunfall auf dem Höllensteiner Weg starb in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein 43-jähriger Autofahrer.

Wann genau sich der Unfall ereignete, ist unbekannt. Die Meldung ging um 22 Uhr bei der Kreispolizeibehörde ein. Diese rekonstruierte den Unfall so: Offenbar geriet der 43-Jährige mit seinem Fahrzeug in einer Kurve ins Schlingern und kam von der Fahrbahn ab. Sein Fahrzeug prallte gegen eine Baumwurzel und überschlug sich mehrfach. Der Fahrer war offenbar sofort tot. Jede medizinische Hilfe kam zu spät. Die Polizei vermutet als Unfallursache überhöhte Geschwindigkeit auf eisglatter Fahrbahn ▪ thk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare