153. Stiftungsfest der Turnabteilung

+
Die Leistungsturner zeigten ihr Können am Barren.

Neuenrade J Im kleinen, aber umso familiäreren Rahmen feierte die Turnabteilung des TuS Neuenrade am Samstag ihr 153. Stiftungsfest in der Turnhalle an der Niederheide.

Von den Kleinsten bis zu den Leistungsturnern zeigten die TuS-Athleten ihr Können, verdeutlichten, wie umfassend das Angebot der größten Abteilung des Neuenrader Traditionsvereins ist. „Nächstes Jahr wird es wieder ein großes Fest in der Dreifachturnhalle geben“, sagte Waltraud Krekel und schien mit dem Verlauf der 153. Auflage mehr als zufrieden zu sein.

Auch der Abteilungsvorsitzende Hans-Peter Hofmann sowie sein Team verfolgten die Darbietungen mit einem freudigen Lächeln. Während die „Zwerge“ über Matten krabbelten, durch Ringe robbten und über Bänke balancierten, bewies die Parcours-Gruppe, dass Hindernisse für sie nur eine Bereicherung auf dem Weg von A nach B sind.

Die Leistungsturner zeigten ihr Talent am Stufenbarren. Mit Körperbeherrschung und viel Arbeit meistern Trainer und Sportler jedes Jahr aufs Neue ihre beeindruckenden Vorführungen.

Neben Turnen, Parcours und der Nachwuchsdarbietung traten auch die TuS-Tänzer auf: In knapp einer Stunde präsentierten die Neuenrader einen aussagekräftigen Ausschnitt ihrer Abteilung und bekamen vom Publikum den verdienten Applaus. Die Kinder erhielten zudem eine süße Aufmerksamkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.