148. Stiftungsfest der Turnabteilung des TuS Neuenrade

Die Tanzgruppen begeisterten ihr Publikum mit einer temporeichen Show.

NEUENRADE - Turnen ist eine äußerst facettenreiche Sportart. Wie facettenreich, das stellte die Turnabteilung des TuS Neuenrade am Samstag im Rahmen ihres 148. Stiftungsfestes in der großen Sporthalle an der Niederheide eindrucksvoll unter Beweis.

Rund 190 Aktive präsentierten eine zweistündige Show und begeisterten die 300 Zuschauer in der glänzend besuchten Sporthalle mit einem ebenso abwechslungsreichen wie unterhaltsamen Showprogramm – in 15 sportlichen Akten.

Mehr Bilder vom Stiftungsfest

Stiftungsfest  auf der Niederheide 2010

Das Fest zeigte einen Querschnitt durch das breite Angebot der Abteilung, die mehr als 20 Gruppen unter ihrem Dach vereinigt. Gleich zu Beginn heizten die Kleinsten die Stimmung in der Halle an. Parcours mit Kind und Ball hieß der erste Programmpunkt nüchtern, beschrieb das farbenfrohe Gewusel aber nicht mal ansatzweise. Der Nachwuchs krabbelte über Hindernisse, versenkte die Bälle geschickt im Korb, sprang, dribbelte und rollte das Spielgerät in den unterschiedlichsten Arten und Weisen.

Nachdem die Mädchen-Gruppe einen ersten Tanz vorgeführt hatte, betraten die Leistungsturner zum ersten Mal das Parkett. Sie zeigten Ausschnitte aus ihrem Aufwärmprogramm und anschließend einige Wettkampfübungen.

Einen außerplanmäßigen Höhepunkt streute Organisatorin Brigitte Danisch Mitte des Programms ein. Markus Kaufmann, normalerweise an der Sporthochschule in Köln beheimatet, sollte sich am Samstag um die Musik kümmern. Dann kam aber die Bitte auf, er möchte sein Können doch in einem improvisierten Kurzprogramm aufblitzen lassen. Dieser Bitte kam Markus Kaufmann natürlich gerne nach und zeigte ein paar Bodenbahnen, die staunende Gesichter hinterließ. Als Kaufmann seine Show mit einem eineinhalbfachen Salto über einen Kasten quer eigentlich beendet hatte, kam ein kleines Mädchen zu ihm gelaufen und forderte eine persönliche Zugabe ein: Rollen im Doppelpack, ein Genuss für alle Beteiligten – wie das gesamte Stiftungsfest.

Brigitte Danisch informiert zudem, dass in der „+-20-Aerobicgruppe“ noch Plätze frei sind. Mädchen und Frauen im Alter zwischen 16 und 25 Jahren sind herzlich willkommen - Markus Jentzsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare