1275 Stunden für die Löschgruppe

Ehrungen, Beförderungen und Belobigungen standen auf dem Programm der Jahresdienstbesprechung in Küntrop.

KÜNTROP -  Zur Dienstbesprechung kamen die Mitglieder der Löschgruppe Küntrop am Samstagabend im Küntroper Feuerwehrhaus zusammen. Nach einem erfreulichen Kassenbericht sprach der Ortsvorsteher Ludger Stracke einige Grußworte und Glückwünsche an die freiwillige Feuerwehr aus.

„Im Namen aller Bürger bedanke ich mich für die tolle Arbeit, die die freiwillige Feuerwehr das ganze Jahr über leistet. Wir sind wirklich stolz auf Euch“, beteuert Stracke, „denn Ihr habt eine Vorbildfunktion für die Bürger und so viel Zusammenhalt und Kameradschaft ist nicht häufig zu finden.“

Mit 1275 freiwillig geleisteten Stunden kann die Löschgruppe auch stolz auf ihre Leistungen sein. Ob Übungsstunden, Gerätedienste, Leistungsnachweise, Einsätze oder Lehrgänge, die 24 Kameraden und 2 Kameradinnen waren immer mit Engagement dabei. Die Feuerwehr hat einen Austritt im letzten Jahr zu verkünden, doch auch ein neues Mitglied, Max Bodeck, ist seit November mit im Team.

Es standen einige Ehrungen und eine Beförderung an: Carsten Runte hatte vor einigen Tagen vom deutschen Feuerwehrverband das Ehrenabzeichen in Silber verliehen bekommen für seinen Einsatz und seine Leistungen. Lars Fittkau, der in diesem Jahr seinen Jahresurlaub dafür geopfert hat, um eine Ausbildung zum Brandinspektor erfolgreich zu absolvieren, wurde zum stellvertretenden Löschzugführer befördert und bekam neben einer Urkunde die silberne Kordel verliehen. Des Weiteren wurden Ulrich Maas für 35 Dienstjahre sowie Steffan Mütherich und Dirk Rohe für 25 Dienstjahre bei der freiwilligen Feuerwehr geehrt.

Geplant fürs nächste Jahr sind mehr Gemeinschaftseinsätze, um den Zusammenhalt zu intensivieren. Darüber hinaus stehen wieder einige Einweisungen und Ausbildungen an, wie zum Beispiel in Elverlingsen. Der unbewohnte Stadtteil kann von der Feuerwehr für Übungszwecke genutzt werden. Dort werden allgemeine Ausbildungen angeboten, zu denen sich jedes Mitglied anmelden und so die vorhandenen Kenntnisse auffrischen und vertiefen kann. - Andrea Michels

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare