Zweimal Gold für Karlfried Murza

Nachrodt-Wiblingwerde - Zweimal Gold für Karlfried Murza: Der Klempnermeister und Gas- und Wasserinstallateurmeister wurde im Rahmen einer Feierstunde in Arnsberg von der Handwerkskammer Südwestfalen mit den Goldenen Meisterbriefen geehrt.

„Das haben sie ganz nett gemacht“, sagt Karlfried Murza. „Für mich war es eine Ehre, denn ich habe zeitlebens gern gearbeitet.“ Während der Ehrung von insgesamt 220 Meistern spielte auch eine Band Musik aus alten Zeiten.

Am 1. August 1965 hatte Karlfried Murza sein Gewerbe angemeldet. „Ich wollte immer selbständig sein“, erzählt der agile Nachrodter, der im kommenden Jahr seinen 80. Geburtstag feiern wird. 30 Jahre hatte er sein Geschäft, bis er es an seinen Sohn weitergab. Dieser und auch sein Enkel traten in die Fußstapfen von Karlfried Murza, der rückblickend immer wieder diesen Beruf wählen würde. „Ich war immer der erste in der Werkstatt. Nur ein einziges Mal waren die Gesellen vor mir da.“ Ihm zur Seite stand seine Frau Waltraud, mit der Karlfried Murza seit 52 Jahren verheiratet ist. Sie kümmerte sich um die Büroarbeiten.

„Wenn bei einem kleinen Handwerksbetrieb die Frau nicht mitspielt, wird das nichts“, ist sich Karlfried Murza sicher. Damals gab es noch die doppelte Buchführung und alles musste mit der Hand geschrieben werden. „War ein Fehler drin, musste alles neu gemacht werden.“

Heute liebt Karlfried Murza besonders seine Heidschnucken-Zucht, die Hühner und Kaninchen. Und auch bei den Sängern vom „Frohsinn“ mischt er mit.

„Wir brauchen unbedingt Nachwuchs“, sagt Karlfried Murza, der 33 Jahre Frohsinn-Schatzmeister war. Es ist besonders die Kameradschaft und die Geselligkeit, die die Männer zusammenschweißt. Das dürfte auch für die Jedermänner gelten: Karlfried Murza ist auch in der Sportgruppe dabei und organisiert die Wanderungen, die dann auch schon mal größere Überraschungen werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare