Weiterer Termin für Sonderabfuhr

Der Zweckverband fährt Sperrmüll ab.
+
Der Zweckverband fährt Sperrmüll ab.

Altena/Nachrodt – Der Zweckverband für Abfallbeseitigung bietet in der kommenden eine weitere Sonderabfuhr von Sperrmüll für alle vom Unwetter betroffenen Ortsteile und Orte an. In Altena sind die Entsorger am Mittwoch, 28. Juli, im gesamten Stadtgebiet unterwegs; in Nachrodt-Wiblingwerde fahren sie am Dienstag, 27. Juli, die Bereiche Rennerde, Langenstück, Einsal, Obstfelder Stall, Wiblingwerde und Veserde an.

Abgefahren werden erneut Sperrmüll sowie Hausrat. Abbruchmaterial, Treibgut und Gebäudebestandteile werden nicht mitgenommen. Auch Elektrogeräte können aufgrund fehlender Kapazitäten nicht über die Sonderabfuhr mitgenommen werden. Elektrogroßgeräte können regulär zur Abholung online unter www.zfa-iserlohn.de oder mit den Postkarten im Abfallkalender angemeldet werden. Außerdem können Elektrogroß- und -kleingeräte an den Bringhöfen entsorgt werden. Diese sind normal geöffnet und nehmen auch Sperrmüll kostenfrei entgegen.

Der Zweckverband für Abfallbeseitigung bittet darum, auf Sperrmüll-Anmeldungen zu verzichten, wenn diese nicht aufgrund von Unwetterschäden notwendig sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare