Wohnmobilstandplatz an Turnhalle Wiblingwerde

NACHRODT-WIBLINGWERDE - Die Sache mit dem Wohnmobilstandplatz findet in der Gemeinde eine Reihe von Befürwortern. Die Zustimmung - nicht nur aus den politischen Lagern - scheint zu wachsen. Das Thema Tourismus rückt verstärkt in den Fokus, nachdem die UWG mit Nachdruck ihren Antrag auf die Einrichtung eines Stellplatzes in das Bewusstsein der Bevölkerung rückt. Strittig ist dabei allerdings, wo dieser Stellplatz einzurichten wäre

Stephan Schnietz, lange beim Heimat- und Verkehrsverein aktiv, ehemaliger Vorsitzender der seinerzeit regen Kolpingsfamilie und Kulturförderer in der Gemeinde, erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass vor gut zehn Jahren das Thema Wohnmobilstandplatz schon einmal auf der Tagesordnung gestanden habe. Schnietz erinnerte daran, dass der Antrag via Verkehrsverein auf den Weg gebracht worden sei. Als Standplatz sei damals auch der Platz neben der Turnhalle Wiblingwerde vorgeschlagen worden. Doch, so erinnert sich Schnietz, im Rat sei der Vorschlag abgeschmettert worden. Eines der Argumente sei der benachbarten Standplatz in Altena gewesen. Schnietz bringt den befestigten Standplatz an der Turnhalle nun wieder ins Spiel und sieht offenbar Chancen, das Projekt doch noch zu realisieren.

Er verweist darauf, dass es neben den vorhandenen Gebäuden schon Infrastruktur gebe. Dort sei bereits ein Abwasserkanal vorhanden und er betonte, dass durch das Aufstellen von den Automaten der Unterhaltungsaufwand des Standplatzes gering sei. Schnietz: „Das erfordert keinen hohen Personalaufwand“.

Zum Hintergrund: Aktuell ist als Standort für Wohnmobiltouristen das Wiesengelände unterhalb des Gartenhallenbades im Gespräch. Das Areal müsste allerdings entsprechend hergerichtet werden. Tourismusexperten befürworten grundsätzlich - vorbehaltlich einer Wirtschaftlichkeitsprüfung - die Einrichtung eines Standplatzes. - vdB

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare