Wochenlange Suche nach Charly: Katze immer noch spurlos verschwunden

+
Katze Charly wird vermisst.

Nachrodt-Wiblingwerde – Die Hilfsbereitschaft ist riesig, doch bislang vergebens. Katze Charly bleibt verschwunden. Die Besitzerin gibt die Hoffnung nicht auf.

„Sie ist noch nicht wieder da.“ Heidi Bellmann klingt resigniert, hat aber die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Seit Mitte Juni suchen Heidi Bellmann und ihr Mann Rüdiger nach Charly, ihrer Katze. 

Sie ist kastriert und gechipt, aber ohne Halsband und geht gern spazieren – durch die Gärten rund um ihr Zuhause an der Bachstraße. Charly ist elf Monate alt, hat rot-weißes Fell und fällt auf, weil sie einen buschigen Schwanz hat. 

"Sehr viel Hilfsbereitschaft"

Trotz umfangreicher Suche gibt es derzeit keine guten Neuigkeiten. Aber Heidi Bellmann berichtet, dassdie Resonanz auf ihren Suchaufruf sehr groß war: „Ich habe sehr viel Hilfsbereitschaft erfahren“, sagt die Nachrodterin. 

Es habe zahlreiche Anrufe gegeben, die auf eine Sichtung von Charly hindeuteten, und sie sei etliche Male losgefahren – letztlich aber vergebens. Auch spät am Abend hätten Menschen an ihrer Tür geklingelt. 

"Hanni" wieder da

Noch hat Heidi Bellmann Hoffnung. Vielleicht befindet sich Charly ja in einer Garage von Leuten, die in Urlaub gefahren sind? Mehr Glück hatte da „Hanni“, die am 22. Juli vermutlich an der Wiblingwerder Straße angefahren wurde und zunächst verschwunden war. 

Ihr Besitzer suchte über die Internet-Plattform Facebook nach dem Verursacher. Den hat er nicht gefunden, aber Hanni ist wieder da. „Das Kätzchen ist ‘ne richtige kleine Kämpferin“, freut sich der Besitzer. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare