Windpark Veserde

Windräder: Erste Segmente sind da

Es war Fahrkunst gefragt, als die ersten Windrad-Teile transportiert werden mussten.
+
Es war Fahrkunst gefragt, als die ersten Windrad-Teile transportiert werden mussten.

Die ersten Teile für die Windräder in Veserde sind da. Um 2 Uhr mitten in der Nacht wurden sie am Donnerstag, 7. Oktober, zunächst zum Umschlagplatz gebracht.

Es sind noch nicht die Flügel, die wahrscheinlich spektakulär aussehen, sondern die ersten Segmente für den Betonturm. Um 11.15 Uhr startete der zweite gelbe Transporter Richtung Veserder Windpark, der von einem Begleitfahrzeug eskortiert wurde. Die Baustraße musste übrigens ein bisschen im Kurvenbereich verändert werden, es wurde zu eng. „Es hat alles reibungslos und super geklappt“, erzählt Heiko Cordt. Auch für die nächsten Wochen gilt: Nachts wird angeliefert - und zwar zur Umladefläche an der L 692 zwischen den Einmündungen „Waldemey“ und „Auf der Weide“, tagsüber finden die Transporte statt, „aber auch nur so, dass andere nicht großartig belästigt werden“, verspricht Jörg Kohberg. Ziel der Betreibergesellschaft „Naturstrom Veserde“ ist es, dass Weihnachten Strom produziert werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare