Geschmackvoller Auftakt des Wiblingwerder Kochtreffs

+
Barbara Böhland (l.) und Svenja Weber (r.) zeigten den Teilnehmern des Kochtreffs, wie sie schnell ein raffiniertes Dinner auf den Tisch zaubern können.

Nachrodt-Wiblingwerde - Der neue Kochtreff, den Barbara Böhland und Barbara Rossow im Evangelischen Gemeindehaus Wiblingwerde installiert haben, ist gut angekommen: Neun Teilnehmer ließen sich am Mittwoch von Barbara Böhland und Svenja Weber anleiten, um ansprechend und schnell ein raffiniertes Dinner auf den Tisch zu zaubern. Haben die Bürger auf Dauer Lust, könnte sich eine regelmäßige Veranstaltung daraus etablieren.

Das eigene Lieblingsrezept in größerer Runde vorstellen und Anregungen für die nächste Dinnerparty bekommen – das war die Idee der Küsterin Barbara Böhland und der Zweiten Vorsitzenden des Fördervereins „Dorfkirche aktiv“, Barbara Rossow, als sie den Kochtreff vor einem Monat vorstellten. Der Plan der beiden Organisatorinnen ist aufgegangen: Mit Svenja Webers vorgestellten Rezepten gab’s am Mittwoch herrliche Anregungen für die nächste Grillparty.

Ein erfrischender Aperitif zur Begrüßung der Gäste ist schnell gezaubert, indem tiefgefrorene Erdbeeren, Sekt und Puderzucker miteinander in der Küchenmaschine vermixt werden. „Auch, wenn der Sekt nicht kalt gestanden hat, kann so fix ein schmackhafter kühler Drink zum Einstieg serviert werden“, weiß Svenja Weber.

Bevor das frische Grillgut serviert ist, bietet sich ein frischer Brotsnack an: Die Partyähre ist eine hefezopfähnliche Spezialität. Der ausgerollte Teig wird mit rotem Pesto bestrichen, zusammengerollt und mit einer handelsüblichen Haushaltsschere eingeschnitten. Die einzelnen Abschnitte, so erklärt es Svenja Weber, werden wie Getreideähren wechselseitig nach außen geklappt. Bei geringer Backtemperatur entsteht ein fluffig-knuspriges Partygebäck. „Wird bei jeder Fete gern gegessen,“ verspricht die Kochkursleiterin.

Vom Pesto hat sie mit Barbara Böhland etwas mehr angefertigt. Der deftig-würzige Aufstrich aus getrockneten Tomaten, frisch geriebenenem Parmigiano-Reggiano, Sonnenblumenkernen (oder Haselnüssen) und einem großen Schuss Pflanzenöl gibt auch den mediterranen Puten-Rouladen den letzten Schliff.

Svenja Weber und Barbara Böhland bereiten die nicht in Backofen oder Bratpfanne zu, sondern garen sie mit Heißdampf im Thermomix. Das Etagenkochgerät begeistert seit Jahren Hobby- und Profiköche, weil es viele Küchengeräte in einem vereint. „Es ersetzt aber nicht alles“, erklärt Svenja Weber augenzwinkernd. „Das Wiener Schnitzel gehört weiterhin in die Pfanne und auch von Ihrem Herd sollten Sie sich nicht trennen.“ Obwohl auch in der Multifunktionsmaschine gebacken werden kann...

Praktisch ist die Mixfunktion bei der Zubereitung des fruchtigen Orangen-Apfel-Smoothies, der als weiterer kulinarischer Höhepunkt auf dem Menüplan für den ersten Wiblingwerder Kochtreff steht. Als weitere vitaminreiche Komponente wird ein Möhrensalat mit Erdnüssen vorgestellt. Zum Schluss winkt ein frischer Schokopudding ohne Fertig-Pulver: Pulverisierte Bitterschokolade, ein Liter Milch, zwei Eier, 40 Gramm Zucker, ein Esslöffel Kakaopulver und 20 Gramm Speisestärke werden so lange langsam erhitzt, bis der Pudding einmal aufgekocht ist.

„Mit dem Rezept können Sie auch Ihre Lieblingsschokolade zu einem Dessert verarbeiten“, erklären Barbara Böhland und Svenja Weber. Am Schluss wird natürlich verköstigt – „Lecker!“ Der nächste Termin wird bald bekannt gegeben. - Ina Hornemann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare