Träumerei, Spannung, Freude und Besinnlichkeit

+
Die Senioren rappten, das Singteam sang und das Publikum unterstützte einzelne Passagen mit dem Lied Feliz navidad, das immer wieder eingebunden wurde.

Nachrodt-Wiblingwerde -  Vier Chöre, ein Konzert – ein besonderes Konzert, um genau zu sein. Der MGV Wiblingwerde, das Singteam, der Seniorensingkreis und der Posaunenchor begeisterten gemeinsam in der Wiblingwerder Kirche. Es war eine gelungene Mischung aus Träumerei, Spannung, Freude und Besinnlichkeit – eben all das, was auch die Adventszeit auszeichnet.

Und sogar so manch eine Überraschung gab es. Manch einer im Publikum hätte beispielsweise niemals damit gerechnet, dass die Oma einmal mit Basecap in der Kirche rappen würde. Der Seniorensingkreis unter der Leitung von Johannes Köstlin begeisterte nämlich mit jugendlicher Leichtigkeit und sorgte für ordentlich Stimmung. Gleich fünf Lieder hatten die Senioren einstudiert. Allesamt eher modern.

 Höhepunkt war aber das gemeinsame Lied mit dem Singteam. Bei „Ein Lied von Himmel und Erde“ waren alle gefragt, auch das Publikum. Die Senioren rappten, das Singteam sang und das Publikum unterstützte einzelne Passagen mit dem Lied Feliz navidad, das immer wieder eingebunden wurde.

Es war ein Konzert, das dem Zuhörer einfach Freude bereitete. Eine Auszeit vom Alltag und der oft stressigen Vorweihnachtszeit. Aber es gab auch immer wieder Raum für Emotionen. Beispielsweise bei „You raise me up“ vom Singteam. Die Sänger des MGV Wiblingwerde unter der Leitung von Alfia Möllmann hatten eher klassische Advents- und Weihnachtslieder einstudiert. Mit Stücken wie „Es kommt ein Schiff geladen“ oder „Süßer die Glocken nie klingen“ animierten sie zum Mitsummen.

Der MGV Wiblingwerde bot klassische Advents- und Weihnachtslieder.

Der richtig festliche Rahmen wurde durch den Posaunenchor unter der Leitung von Rainer Nowak geschaffen. Die Musiker begeisterten mit majestätischen Stücken wie der Festmusik von Robert Hertwig und schwungvollen Einlagen wie Jingle Bells und Winter Wonderland. Die mitreißenden Bläserstücke animierten zum Mitwippen. Schnell war die Leidenschaft an der Musik, die die Akteure mitbrachten, auf das Publikum übergesprungen. So sangen sofort alle lautstark mit als „Tochter Zion“ und „Ein Warten geht durch diese Zeit“ angestimmt wurden.

 Das Publikum belohnte die Sänger und Bläser mit einem kräftigen Applaus und strahlenden Gesichtern. Auch wenn es im Rahmen des Konzerts nicht thematisiert wurde, war es für die Mitglieder des Seniorensingkreises und des Singteams ein besonders emotionales Konzert, denn es war der letzte Auftritt unter der Leitung von Johannes Köstlin. Köstlin gibt die Chöre zum Jahresende ab. Zeitliche Gründe wurden genannt. Er könne die Arbeit in Wiblingwerde nicht mehr in diesem Umfang leisten. „Es wird mit Singteam und Seniorensingkreis irgendwie weitergehen“, erklärte Presbyter Rainer Nowak. Wie genau wollte er aber noch nicht sagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare