240 Meter Kanal ersetzt

+
Die Kanalsanierung wird von Mitarbeitern der Firma Kriesten aus Meinerzhagen ausgeführt.

Nachrodt-Wiblingwerde - Es wird, möchte man formulieren. Die Großbaustelle zur Kanalsanierung an der Nachrodter Straße in Wiblingwerde, die Ende vergangenen Jahres begann, ist mittlerweile weit fortgeschritten.

Der Mischwasserkanal war zu klein dimensioniert und zudem kaputt. Die Rohre, aktuell mit einem Durchmesser von 300 Millimetern, wurden und werden durch größere (400 bis 500 Millimeter) ersetzt.

Außerdem werden keine Steinzeugrohre mehr verbaut, sondern Stahlbetonrohre. Mischwasser setzt sich zusammen aus Fäkalien (Toilettenspülung, Abwasser Waschmaschinen etc.) und aus Regenwasser. Regenereignisse sind nicht wirklich einschätzbar – und genau das kann zum Problem der „Überforderung“ werden.

„Hier ist auch vereinzelt schon mal ein Deckel ‘rausgekommen“, sagt Bauamtsleiter Dirk Röding. Erleichtert dürften die Bewohner sein, die „hautnah“ von der Kanalsanierung betroffen gewesen wären. Denn der Weg des Kanals führt eigentlich 70 Meter durch die Privatgärten.

„Das hätte unheimlichen Schaden verursacht“, so Dirk Röding. „Von den Gärten wäre nicht viel übrig geblieben.“ So wurde der Kanal zum Teil „auf neuer Strecke“ in der Nachrodter Straße verlegt und verläuft „um die Ecke“ ins Stübchenstück. Auftragsvolumen: 370000 Euro. Insgesamt werden 240 Meter Kanal ersetzt. Die Arbeiten, die von der Firma Kriesten aus Meinerzhagen ausgeführt werden, sind voraussichtlich im August fertiggestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare