Zu wenig DSL-Interessenten: Frist wird verlängert

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Das hatten sich die Stadtwerke Iserlohn (SWI) ganz anders vorgestellt: 100 Vorverträge für die Nutzung der für die Höhendörfer der Doppelgemeinde geplanten DSL-Versorgung per Funk wollte der Energierversorger bis Ende März abgeschlossen haben. Wenige Tage vor Ablauf der Frist sind es gerade einmal zehn.

Ein „Sammelsurium von Gründen“ könnten für dieses schwache Interesse verantwortlich sein, mutmaßt Andreas Griehl, Geschäftsführer der SWI-Tochter Telemark, die für die DSL-Kunden Absprechpartner vor Ort ist. Einer sei offenbar die Verunsicherung der potenziellen Kunden. Dabei sei das Wimax-System, das der Netzbetreiber „dasNetz AG“ einsetzen wolle, ein ausgereiftes System und eine sinnvolle Übergangslösung, bis irgendwann auch die ländlichen Bereiche mit Glasfasertechnik versorgt seien.

Jetzt wollen die Stadtwerke den etwa 600 Haushalten eine Nachfrist setzen, um sich noch für das funkbasierte DSL zu entscheiden. Noch bis zum 8. April können Interessenten einen Vorvertrag abschließen, der sie zunächst zu nichts verpflichtet. Griehl: „Wenn die etwa 100 Vorverträge nicht zu Stande kommen, rechnet sich das ganze Projekt für uns nicht und wird nicht umgesetzt. Dann sind auch die Vorverträge hinfällig.“

Wer sich für eine schnelle Internetverbindung per Funk interessiert, kann sich an den Vertriebsinnendienst der Stadtwerke Iserlohn wenden. Ansprechpartner sind Matthias Türke (Tel. 0 23 71/8 07 13 11) und H. Olkowski (Tel. 0 23 71/8 07 13 13) sowie Thomas Dirks (Tel. 0 160/8 86 52 04) vom Vertriebsaußendienst. Außerdem ist in den nächsten zwei Wochen noch zwei Mal das Info-Mobil der Stadtwerke in Wiblingwerde. Am 31. März und am 7. April steht es jeweils von 10 bis 14 Uhr auf dem Marktplatz. Technische Fragen beantwortet die Hotline von „dasNetz AG“ (Tel. 0 180/5 10 02 61). Außerdem hat sich der Wiblingwerder Martin Neumann intensiv mit dem Thema befasst. Er gibt auf seiner Internetseite unabhängige Informationen zu dem Projekt. ▪ vg

http://www.nestiweb.de/wimaxwib

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare