Weihnachtsmann kommt mit der Pferdekutsche

Das Bochumer Trio The Gospel Train ist eine der musikalischen Attraktionen des Weihnachtsmarktes am bevorstehenden Wochenende im Holensiepen.

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Hans-Peter Clever ist überzeugt: „Das wird der bisher größte Weihnachtsmarkt in Nachrodt-Wiblingwerde!“ Der Inhaber des örtlichen Edeka-Marktes, der auch dem Arbeitskreis für die Organisation der Veranstaltung angehört, hat jedenfalls viel dafür getan, dass sich seine Prophezeiung bewahrheitet.

Schon im März hat Clever die Hauptattraktion für den Weihnachtsmarkt gebucht. Ein „richtiger Weihnachtsmann“ mit Rauschebart müsse herbei, schwebte ihm vor. Nun wird ein genau solcher Mann im roten Mantel am bevorstehenden Samstag und Sonntag auf dem Weihnachtsmarkt der Doppelgemeinde zu sehen sein. Am Samstag wird er sogar mit Pferd und Kutsche anreisen. An beiden Tagen jedoch wird er auf der großen, mit professioneller Licht- und Tontechnik ausgestatteten Bühne im Holensiepen Platz nehmen, die Kinder empfangen und kleine Geschenke verteilen.

Doch nicht nur durch den Weihnachtsmann, sondern auch durch die Musikauswahl soll eine ganz besondere weihnachtliche Stimmung erzeugt werden. So hat Hans-Peter Clever mit seinem Organisationsteam zum Beispiel die Bochumer Gruppe Gospel Train verpflichtet. Am Samstag und am Sonntag wird das Trio jeweils zwei Mal für etwa eine Stunde auftreten. Darüber hinaus wird die heimische Band Acoustic Comfort für musikalische Unterhaltung sorgen. Der 15-köpfige Nachrodter Gitarrenkreis wird das Musikangebot abrunden, während der Awo-Kindergarten mit seinem Kasperletheater noch für die Unterhaltung der kleinen Besucher sorgen wird.

Das Programm

Samstag, 1. Dezember

12.00 Uhr Eröffnung durch Bürgermeisterin Birgit Tupat

13.10 Uhr Kasperletheater des Awo-Kindergartens

13.40 Uhr Gitarrenkreis

14.30 Uhr The Gospel Train

15.00 Uhr Ankunft des Weihnachtsmanns mit Pferd und Kutsche

18.00 Uhr Acoustic Comfort

20.00 Uhr Aprés-Ski-Party im Feuerwehrzelt

Sonntag, 2. Dezember

12.00 Uhr Eröffnung

12.15 Uhr The Gospel Train

13.00 Uhr Besuch des Weihnachtsmanns

15.00 Uhr The Gospel Train

16.00 Uhr Kasperletheater des Awo-Kindergartens

16.30 Uhr Adventskonzert in der Lennehalle

18.30 Uhr Verlosung

Wichtiger Bestandteil des Weihnachtsmarktes ist eine Verlosung, deren Erlös helfen soll, die entstehenden Kosten zu decken. 1000 Lose zu je 2 Euro sollen unters Volk gebracht werden, dafür winkt aber auch ein überaus attraktiver Hauptpreis: Ein E-Bike im Wert von fast 1800 Euro, das zum Abschluss des Weihnachtsmarktes am Sonntagabend verlost wird. Darüber hinaus werden vier Sofort-Gewinne und 995 Trostpreise ausgeschüttet, so dass garantiert jedes Los gewinnt.

Das Gelände an der Albert-Schweitzer-Hauptschule und die Schule selbst wird aber auch genug Platz für Verkaufsstände bieten. So werden heimische Vereine und private Anbieter dort Kunsthandwerk und Floristik und Dekorationsartikel und Handarbeiten präsentieren. Hinzu kommt ein reichhaltiges kulinarisches Angebot, das von Crêpes über Backfisch und Hot Dogs bis zu Erbsensuppe und Grillspezialitäten reichen wird. Wer es lieber süß mag, wird sich in der Cafeteria gut aufgehoben fühlen oder am Waffelstand fündig werden. Das Getränkeangebot reicht vom zu dieser Jahreszeit obligatorischen Glühwein über andere Heißgetränke bis zu Bier und Cocktails.

Den ersten Tag des Weihnachtsmarktes wird übrigens eine Après-Ski-Party im Zelt der Freiwilligen Feuerwehr beenden. Hier wird ein DJ für die passende Musik sorgen, so dass die Besucher am Samstagabend auch nach 20 Uhr noch auf dem Weihnachtsmarkt verweilen können. Wesentlich ruhiger soll der zweite Tag enden: Dann findet ab 16.30 Uhr in der Lennehalle ein gemeinsames Adventskonzert der Nachrodter und Wiblingwerder Chöre statt, während die Veranstaltung draußen langsam ausklingen wird. ▪ Volker Griese

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare