Feuershow zur Halbzeit des Weihnachtsmarktes

Der Weihnachtsmann wird die Kinder auch diesmal wieder empfangen und beschenken. Er wird auf einem großen Stuhl auf dem Show-Truck Platz nehmen.  Foto: Griese

NACHRODT-WIBLINGWERDE - Nach dem Erfolg des bislang größten Weihnachtsmarktes in der Doppelgemeinde im vergangenen Jahr kommt es am nächsten Wochenende (30. November/1. Dezember) zu einer Neuauflage. Das Programm für das vorweihnachtliche Treiben im Holensiepen haben die Organisatoren allerdings ein wenig überarbeitet.

„Wir werden richtig etwas auffahren“, verspricht Hans-Peter Clever vom Organisationsteam. Nicht weniger als acht Punkte am Samstag und sechs Punkte am Sonntag umfasst das Programm, und dabei sind die vielen kleinen Attraktionen noch gar nicht mitgezählt. „Der ganze Weihnachtsmarkt ist auf Familien und Kinder ausgerichtet“, verrät Clever, welches Konzept dahinter steckt. So wird an beiden Tagen ein drei Meter langer Stelzenmann über das Marktgelände an der Albert-Schweitzer-Hauptschule gehen, kleine Geschenke verteilen und die jeweiligen Attraktionen ankündigen. Der große Rasting-Show-Truck wird auf dem Gelände stehen und als Bühne für verschiedene Darbietungen zur Verfügung stehen. Dort findet beispielsweise an beiden Nachmittagen eine Zaubershow statt. Aber auch der Weihnachtsmann wird dort jeweils von 15 bis 17 Uhr auf einem großen Stuhl Platz nehmen, Kinder empfangen und ihnen kleine Geschenke in die Hand drücken. Hans-Peter Clever rechnet hier mit großem Andrang: „Damit die Kinder nicht zu lange in der Schlange stehen müssen, bieten wir parallel dazu Eine Bastel- und Schminkaktion an“, sagt er.

Wir blicken noch einmal auf den Weihnachtsmarkt 2012 zurück:

Weihnachtsmarkt 2012 in Nachrodt

Doch auch auf andere Weise können sich die kleinen (und großen) Besucher die Zeit vertreiben. In der Mensa der Schule werden beispielsweise Geschichten-Erzähler des Amateurtheaters Brettken am Drögen Pütt auf die Weihnachtszeit einstimmen. Der Awo-Kindergarten wird ein Kasperletheater aufführen, eine kleine Eisenbahn wird ihre Runden drehen und der MGV Frohsinn Nachrodt wird auftreten. Hinzu kommt eine große Zahl von Verkaufs- und Imbissständen. „Wir sind so gut ausgebucht, dass wir in diesem Jahr drei Interessenten absagen mussten“, berichtet Clever. Im Schulfoyer werden wieder zahlreiche Anbieter von Kunsthandwerk ihre Stände aufbauen, draußen werden Backfisch und Bratwurst, Reibekuchen und Crêpes, Zuckerwatte und Popcorn und vieles mehr angeboten.

Der Höhepunkt erwartet die Besucher des Weihnachtsmarktes nach Worten von Hans-Peter Clever am Samstagabend: Ab 18.30 Uhr wird ein Feuerschlucker eine etwa 20-minütige Show bieten, ehe der erste Tag des Weihnachtsmarktes dann langsam ausklingt.

Guter Dinge sind die Organisatoren übrigens, dass der Holensiepen, der momentan eine neue Fahrbahndecke erhält, zum Weihnachtsmarkt wieder befahrbar ist. „Das würde die Verkehrs- und Parksituation natürlich enorm verbessern“, hofft Clever, dass das auch wirklich klappt. - Volker Griese

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare