Weihnachtsmarkt Nachrodt mit besonderem Highlight

+
Ein buntes Programm und Angebot gibt es beim Weihnachtsmarkt in Nachrodt.

Nachrodt-Wiblingwerde – Der Weihnachtsmarkt in Nachrodt findet am ersten Advents-Wochenende statt. Dort erwartet die Besucher zwei musikalische Highlights.

Wer Freunde treffen möchte, kommt zum Weihnachtsmarkt nach Nachrodt – und zwar am Samstag, 30. November, und am Sonntag, 1. Dezember. Ein schönes Programm haben die Verantwortlichen wieder ausgearbeitet, um möglichst viele Gäste zum Holensiepen zu locken. 

Ein besonderes Highlight: Am Samstag ab 19 Uhr tritt die Schlagersängerin Vanessa Katharina Raukohl auf. Die junge Frau kommt aus Altena und hat bereits bei „The Voice Kids“ mitgemacht. 

Vanessa Katharina Raukohl singt auf dem Weihnachtsmarkt.

Es ist ein Weihnachtsmarkt für Nachrodt-Wiblingwerder von Nachrodt-Wiblingwerdern. Und weil die Umgestaltung des Schulhofes der Sekundarschule noch nicht in Angriff genommen ist, bleibt das lieb Gewonnene erhalten: Draußen werden die Hütten aufgebaut, innen im Foyer bieten 25 Aussteller ihr Kunsthandwerk an. Marmelade, Honig, Schmuck, Gestricktes, Genähtes, Gemaltes und Gebasteltes werden an 40 Tischen angeboten.

Viel zu tun im Vorfeld

„Wenn noch jemand mitmachen möchte, ist das kurzfristig möglich“, sagt Hans Wehr, der sich mit Jan Schneider und einem Team aus fleißigen Helfern um die Organisation des Marktes kümmert. Vertreter des Bürgerbusses, der Feuerwehr, des Gartenhallenbades, des katholischen Kindergartens, der UWG und der SPD wollen sich im Außenbereich um das leibliche Wohl der Gäste kümmern.

„Ditib ist in diesem Jahr nicht dabei. Da steht eine große Hochzeit an“, sagt Hans Wehr. Bevor die Bürger in der kommenden Woche zum Feiern kommen können, sind noch viele Dinge zu klären. „Ohne Jan Schneider geht da nichts“, sagt Hans Wehr. „Er hat alle Pläne, er stellt alle Anträge, die man benötigt, er kümmert sich um die Schilder und die Parkplätze, damit die Leute kein Chaos erleben“, sagt Hans Wehr. 

Übrigens: Die Lichterketten sind schon angebracht, sodass der Platz in ein weihnachtliches Licht getaucht werden kann. Christian Pohlmann schlüpft wieder in das Weihnachtsmann-Kostüm und begrüßt die Kinder.

1000 Euro Zuschuss der Gemeinde

1000 Euro Zuschuss gibt es von der Gemeinde. Ein Segen für den kleinen Weihnachtsmarkt. Bisher mussten nämlich alle Kosten mit den Ausstellergebühren abgedeckt werden. Und: In den Spardosen, die bei Edeka stehen, sind fast 400 Euro zusammengekommen. 

Stutenkerle gibt es in diesem Jahr von der Bäckerei Grote. 300 „Kerle“ bekommen die Veranstalter für einen 50-prozentigen Rabatt. „Der Weihnachtsmarkt liegt mir sehr am Herzen“, sagt Hans Wehr, der sich freut, dass auch die Ventilisten wieder auftreten werden. 

Obwohl der Chorleiter augenscheinlich das Handtuch geworfen hat, wollen die Musiker beim Weihnachtsmarkt auftreten. Etwas ganz Besonderes bieten erstmals Karl-Heinz Tacke und Inge Westerwell gemeinsam: Am Klavier und am Akkordeon präsentieren sie Lieder zum Mitsingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare