Wegen Seniorenheim: CDU fordert Einbahnstraße

+
An der Geschwister-Scholl-Straße baut das Perthes-Werk derzeit ein neues Seniorenheim. ▪

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Der CDU-Fraktion im Gemeinderat bereitet die zukünftige Verkehrssituation auf der Geschwister-Scholl-Straße Sorgen. Insbesondere nach der Fertigstellung des neuen Perthes-Seniorenheimers müsse dort etwas geschehen, meinen die Christdemokraten und haben deshalb einen Antrag für die nächste Sitzung des Planungs- und Bauausschusses formuliert.

Der Ausschuss solle die Verwaltung beauftragen, geeignete Schritte einzuleiten, um die Parksituation auf der Geschwister-Scholl-Straße zu entschärfen, heißt es in dem Papier, das der CDU-Fraktionschef Peter Herbel unterzeichnet hat, der zugleich Vorsitzender des Planungs- und Bauausschusses ist.

Die CDU beantragt, auf der Straße entweder Parkboxen zu kennzeichnen, besser noch eine Einbahnregelung einzuführen. „Unter dem Gesichtspunkt, dass das Altersheim in Bälde in Betrieb genommen werden soll, ist eine Einbahnregelung vorrangig und mit dem nötigen Nachdruck zu prüfen, da eine solche Regelung die größte Entlastung nach sich ziehen würde“, spricht sich die Union in ihrem Antrag für eine Abkehr vom Begegnungsverkehr auf der Geschwister-Scholl-Straße aus. ▪ vg

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare