Von wegen Ferien...

+
Längst sind Ferien - doch Schulsekretärin Gabi Ochmann hat noch gut zu tun. -

NACHRODT-WIBLINGWERDE - Manch Schüler aalt sich schon am Strand oder im Freibad und lässt sich ansonsten erst gegen Mittag im Tageslicht blicken. Schule ist kein Thema mehr.

Soweit sind Lehrerschaft und Schulpersonal noch lange nicht: Zumindest an der Albert-Schweitzer Hauptschule herrschte am Freitag noch reges Treiben. Nicht nur Schulleiter Rüdiger Grote hatte alle Hände voll zu tun. Auch Schulsekretärin Gabi Ochmann, die beiden Lehrer Ludger Sickelmann und Rolf Schenk waren in Lehrerzimmer und Sekretariat mit diversen Aufgaben beschäftigt.

Und die Neue, welche demnächst als Vertretungslehrerin eingesetzt wird, war vor Ort. Es waren abschließende Gespräche zu führen und jetzt ist klar, Lisa Krings wird Deutsch, Englisch und Kunst vertretungsweise unterrichten. Rüdiger Grote hat damit eine Sorge weniger, denn es ist gar nichts so einfach, Vertretungspersonal zu bekommen. So herrschte am Freitag reger Betrieb im Lehrerzimmer, man unterhielt sich - sehr zum Bedauern von Schulleiter Grote - über den voraussichtlichen Wegfall der Kopfnoten, spekulierte über das, was da von der neuen Landesregierung noch kommen könnte. Zwischendurch klingelte immer mal wieder das Telefon, Sekretärin Ochmann marschierte mit Papieren in der Hand daher, während Ludger Sickelmann an der Neueinrichtung des Computerraums arbeitet. Er will die „Thin-Clients-Technology“ einführen, weil der Betrieb damit günstiger komme. Auch schulorganisatorisch hatte er noch zu tun.

Kollege Rolf Schenk setzte noch einen Informationsbrief für die Eltern der neuen Fünftklässler auf, damit die auch wissen, wie der erste Schultag ablaufen wird, was zu besorgen ist und welche Bücher zu kaufen sind. Rolf Schenk wird Klassenlehrer.

Gabi Ochmann schickt derweil noch ein paar Faxe los, leitete noch ein paar Rechnungen zur Gemeinde weiter, um sich dann zur Grundschule Wiblingwerde aufzumachen, um endlich die Schülerdatenbank zu erstellen. Und Rüdiger Grote schaut auf die komplizierte Tabelle, die auf dem Bildschirm zu sehen ist. Es gilt die Schulstunden zu verteilen und auch noch den Stundenplan zu erstellen. Bis 17 Uhr wird noch Betrieb in der Hauptschule sein und Rüdiger Grote wird noch Arbeit mit nach Hause nehmen.

Und während der letzten Ferienwoche wird es schon wieder losgehen. Der Auftakt sind die Nachprüfungen. - Peter von der Beck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare