1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Nachrodt-Wiblingwerde

Wechselgeld ins „Schweinchen“ für den Weihnachtsmarkt

Erstellt:

Von: Susanne Fischer-Bolz

Kommentare

Kai Kantimm, Chef des Edeka-Marktes (rechts) stellt Spendendosen für den Weihnachtsmarkt auf.
Kai Kantimm, Chef des Edeka-Marktes (rechts) stellt Spendendosen für den Weihnachtsmarkt auf. © Privat

„Das ist für uns eine wunderbare Unterstützung“, sagt Hans Wehr, Mitorganisator des Weihnachtsmarktes, und freut sich über die „Schweinchen“, die aber in Wirklichkeit Spardosen sind. Kleingeld wird im Edeka gesammelt.

Nachrodt-Wiblingwerde - Es gibt schon Probleme, alle Standbetreiber unterzubringen, so groß ist das Interesse am Nachrodter Weihnachtsmarkt, der am ersten Adventswochenende, 26. und 27. November, an der Sekundarschule stattfindet. Die Planungen für das zweitägige Programm laufen auf Hochtouren und so kommt eine schöne Geste von Kai Kantimm gerade recht. Der Edeka-Chef stellt zur Unterstützung des Weihnachtsfestes nämlich Spendendosen an den Kassen seines Marktes auf. Wer mag, kann dort ab sofort etwas Kleingeld für den guten Zweck geben. „Das ist für uns eine wunderbare Unterstützung“, sagt Hans Wehr , Mitorganisator des Weihnachtsmarktes. Gema-Gebühren, Auftritt der Künstler, des Weihnachtsmannes, das Feuerwerk: Das alles kostet. „Lange Zeit konnten wir dies nur aus den Standgebühren finanzieren und keine großen Sprünge machen. Jetzt haben wir etwas mehr Luft, auch, weil uns die Gemeinde mit 1000 Euro unterstützt“, sagt Hans Wehr und freut sich mit Jürgen Ruyter und Birgit Pinto, wenn durch die Spendendosen noch der „eine oder andere Euro“ dazukommt.

Auch interessant

Kommentare