Warmer Motor verrät 25-jährigen Schwarzfahrer

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Ein Joint in der Tasche, ein übermaltes Kennzeichen, einen versicherungspflichtigen Motorroller an der Hand, dafür aber keine Haftpflichtversicherung und keinen Führerschein – so griff die Polizei einen 25-jährigen Leiharbeiter aus Nachrodt-Wiblingwerde im Juli auf. Der junge Mann soll, so der Anklagevorwurf, der am Dienstag am Amtsgericht Altena verhandelt wurde, ohne Versicherungsschutz und Führerschein unterwegs gewesen sein.

Er habe sich am Straßenrand verdächtig verhalten, darum waren die beiden Polizisten, die als Zeugen geladen waren, auf ihn aufmerksam geworden. Auf dem Roller gesehen hatten die beiden Beamten den jungen Mann jedoch nicht. Bei der Überprüfung fanden sie bei ihm zwar einen Helm und einen warmen Motor des Rollers, die notwendigen Papiere, um den Roller fahren zu dürfen, fehlten aber.

Der 25-jährige Angeklagte widersprach den Vorwürfen. Er sei nicht gefahren, habe den Roller, der ihm zuvor gestohlen worden sei, nach Hause zur Reparatur schieben wollen. „Der funktionierte doch gar nicht mehr. Der Motor war warm, weil ich mehrfach versucht habe, ihn zu starten“, rechtfertigte er sich in seiner Aussage. „Wenig glaubhaft“ nannte Richter Dirk Reckschmidt jedoch die Version des mehrfach und einschlägig vorbestraften Angeklagten. Der 25-Jährige wurde entsprechend zu einer Geldstrafe von 50 Tagessätzen à 30 Euro, einer Gesamtstrafe von 1500 Euro also, verurteilt – auch wenn er bis zum Schluss seine Version verteidigte und das Urteil eher mühsam beherrscht entgegennahm. Für die Neuerteilung einer Fahrerlaubnis verhängte das Gericht zusätzlich eine Sperre von einem Jahr. ▪ GrAn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare