Zwei Grills für die Grundschule Nachrodt

+

Nachrodt-Wiblingwerde - „Wir fühlen uns als Arbeitgeber mit den Familien sehr verbunden – und viele Kinder unserer Mitarbeiter besuchen diese Schule“, sagt Walzwerke-Geschäftsführer Dr. Bodo Reinke (Mitte) und findet die schöne „Geste“, zwei Grills für die Grundschule Nachrodt zu spenden, fast schon selbstverständlich.

 Yeysel Gümüs, neuer erster Vorsitzender des Fördervereins der Grundschule und Mitarbeiter bei den Walzwerken (rechts), war mit der Bitte um Unterstützung an den Walzwerke-Chef herangetreten. Gestern (10. Juni 2016) sodann wurden die beiden Grills, die schon ihren ersten „Auftritt“ beim Angrillen hinter sich haben, offiziell an Schulleiterin Carsta Coenen (hinten 3.v.rechts) übergeben.

Das Besondere: Ein Grill ist für die muslimischen Schüler und mit einem türkischen Symbol versehen, der andere mit einem Kreuz für die christlichen Kinder. „Die muslimischen Kinder essen kein Schweinefleisch und so gibt es keine Probleme“, findet Yeysel Gümüs, der sich über die Spende freut und sich herzlich bedankt. 450 Euro haben die Grills gekostet, die nun bei allen Festen zum Einsatz kommen.

 Ein weiterer großer Wunsch des Fördervereins sind vier Sitzbänke für den Schulhof. „Der sieht so leer aus und nirgendwo können sich die Kinder hinsetzen. Aber wir sind vom Förderverein auf Spenden angewiesen. Die Sitzbänke würden insgesamt 1600 Euro kosten. Wenn jemand uns unterstützen möchte, wäre das super“, rührt Yeysel Gümüs die Werbetrommel. Mit ihm im neu gewählten Förderverein sind Michaela Tiemesmann, Sonja Hammerschmidt und Meike Engels.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.