Vorweihnachtliches Feuerwerk im Holensiepen

+
Die Glühwein-Genießer müssen beim Weihnachtsmarkt am 26. und 27. November noch einmal mit Tassen aus den Restbeständen der Vorjahre vorlieb nehmen. ▪

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Die Glühwein-Tassen sind zwar nicht wieder aufgetaucht, aber ansonsten sind die Weichen gestellt für den 19. Weihnachtsmarkt, der am ersten Adventswochenende in und an der Albert-Schweitzer-Hauptschule im Holensiepen stattfinden wird.

Christiane Gütting von der Gemeindeverwaltung hat sich erstmals mit dem Weihnachtsmarkt beschäftigt, als viele andere gerade noch den Spätsommer genossen haben. Schon im September hat sie potenzielle Anbieter und Teilnehmer der Veranstaltung angeschrieben. Das Ergebnis dieses frühen Einsatzes kann sich sehen lassen: 55 Buden werden am 26. und 27. November dafür sorgen, dass auch der Weihnachtsmarkt 2011 viel Abwechslung bietet. „Viele alte Standbetreiber sind wieder dabei, aber auch zehn neue“, hat Christian Gütting ermittelt. Nicht ganz zufrieden ist sie lediglich mit der Resonanz der Vereine aus dem Ortsteil Wiblingwerde. „Da könnten schon noch einige mehr kommen“, regt sie an.

Aber auch so ist die Vielfalt des Angebots an den 20 Außen- und 35 Innenständen groß – und nicht nur die. Auch das Rahmenprogramm lohnt einen Besuch des zweiten Weihnachtsmarktes, den Nachrodt und Wiblingwerde gemeinsam veranstalten. Insbesondere für die kleinen Besucher wird einiges geboten. „Das ist auch unsere Maxime, dass wir die Kinder gratis beschäftigen, damit auch die Eltern auf ihre Kosten kommen können“, erläutert Christiane Gütting. In diesem Jahr umfasst das kostenlose Kinderprogramm an beiden Tagen ein Ponyreiten (14 bis16 Uhr), ein Kasperletheater (15 bis 15.30 Uhr) und Kinderbasteln (15 bis 17 Uhr). Bei trockenem Wetter soll auch ein Hüpfwald aufgestellt werden, in dem sich die Kleinen am Samstag und Sonntag ganztags austoben können. Hinzu kommt natürlich noch der Besuch des Nikolaus'. Der wird am frühen Samstagabend und am Sonntag ab 15 Uhr zu Pferde auf dem Weihnachtsmarkt vorbeischauen und süße Päckchen an die Kinder verteilen.

Einen zumindest optischen Höhepunkt des Weihnachtsmarktes soll der Samstagabend bieten. Ab 19 Uhr sollen zwei Pyrotechniker aus Menden den Himmel über dem Holensiepen mit einem musikalisch untermalten Feuerwehr in ein buntes Farbenmeer verwandeln. Zuvor werden rund 100 Grundschulkinder den Festplatz mit Laternen illuminieren.

Nach dem Feuerwerk soll der erste Tag des Weihnachtsmarktes ausklingen. „Dann bleibt nur der Verzehrbereich auf dem Außengelände geöffnet“, gibt Christiane Gütting Einblick in die Planungen. Im vergangenen Jahr war das bis nach Mitternacht der Fall. Auch wenn es diesmal samstags wieder so spät werden sollte, am Sonntag ist definitiv am frühen Abend Schluss. Öffnen wird der Weihnachtsmarkt übrigens an beiden Tagen um 12 Uhr; die offizielle Eröffnung wird der stellvertretende Bürgermeister Michael Schlieck am Samstag ab 14 Uhr vornehmen.

Ein Problem könnten die nur begrenzt zur Verfügung stehenden Parkmöglichkeiten darstellen, wenn wie im vergangenen Jahr wieder rund 5000 Besucher in den Holensiepen strömen. Parkplätze gibt es nur am Wilhelm-Mestekämper-Stadion und an der Lennehalle sowie gegebenenfalls noch an der Nachrodter Grundschule. „Die Besucher sollten deshalb möglichst zu Fuß kommen“, wünscht sich Christiane Gütting.

Und die Glühwein-Tassen, die die Nachrodter und Wiblingwerder sowie ihre Gäste schon im vergangenen Jahr in den Händen halten sollten? Die waren bekanntermaßen zunächst beschädigt in der Doppelgemeinde angekommen, später war die Lieferung dann verschollen. Bis heute sind die 1200 Trinkgefäße im Stiefel-Design trotz intensiver Nachforschungen nicht wieder aufgetaucht. Deshalb werden die Glühwein-Verkäufer in diesem Jahr noch einmal auf alte Restbestände und eine Leihgabe der Feuerwehr zurückgreifen. „Für 2012 werden wir aber sicherlich wieder neue Tassen bestellen“, steht für Christiane Gütting schon fest. ▪ vg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare