Jubiläum des TV Wiblingwerde: Volltreffer mit bester Stimmung

Das Festzelt war an allen Tagen gut besucht. ▪

NACHRODT-W‘WERDE ▪ Eigentlich sollte es ja nur der mehr oder weniger ruhige Abschluss der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Vereinsjubiläum des TV Wiblingwerde werden.

Denn am Freitagabend war Disco im Festzelt auf dem alten Sportplatz in Wiblingwerde angesagt und am Samstagabend fand die Jubiläumsfeier statt. Begleitet wurde sie vom MGV Wiblingwerde, dem Gemischen Chor in der Eintracht Veserde und von der Gesangs- und Musikformation „Die Oberspiesheimer“ Franken. Die in typischer Landestracht gekleideten Musikerinnen und Musiker - immerhin 17 an der Zahl - rockten das Festzelt. Und zwar bis in die frühen Morgenstunden. Und damit hörten sie auch am Sonntagmittag nicht auf. Denn sie schafften es mühelos, ihr Publikum zu begeistern und erneut von den Stühlen zu holen. Eine Riesenstimmung daher auch am Sonntag. Für den andächtigen und ruhigen Beginn des sonntäglichen Frühschoppens sorgte der Gottesdienst, der in der Dorfkirche stattfand. Danach ging es dann ins Festzelt, wo die Oberspiesheimer schon warteten. Das Zelt war sehr gut gefüllt. Es waren nur noch wenige freie Plätze vorhanden.

Die Planung der Feierlichkeiten hatte schon vor rund eineinhalb Jahren begonnen. Der Vorsitzende des TV Wiblingwerde, Jörg Grote, erklärte: „Wir haben zunächst einen Festausschuss gebildet. Der stand unter der Leitung von Rüdiger Hacke.“ Hacke war es auch, der die Organisation verantwortlich leitete. Er und sein Team steckten den Rahmen um die Jubiläumsfeier ab. Unter Mitarbeit des geschäftsführenden Vorstandes wurde dann das umfassende Programm umgesetzt.

Grote schätzt, dass sich während der Festtage rund 1200 Gäste einfanden, um mit dem TV zu feiern. Ganz offensichtlich haben Hacke, sein Team und der Vorstand des Vereines einen echten „Volltreffer“ gelandet. Denn sowohl Disco-Abend, Jubiläumsfeier als auch Frühschoppen waren außerordentlich gut besucht. Wobei lediglich bei der letzten Veranstaltung noch einige freie Plätze zu verzeichnen waren. Rainer Nowak, Mitglied im TV Wiblingwerde und Leiter des CVJM-Posaunenchores, zieht auf jeden Fall eine zufriedene Bilanz. Er betont: „Die haben am Samstagabend das Zelt zum Kochen gebracht.“ ▪ hb

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare