Single-Dating, Seifenkisten und Schnee im Sommer

+
Immer für eine Überraschung gut: Norbert Grebe und Gisela Gundermann

Nachrodt-Wiblingwerde - Heiterkeit ist die Mutter der glücklichen Einfälle. Und wenn es zwei Menschen gibt, die viele Ideen haben, dann sind es Norbert Grebe und Gisela Gundermann. In ihrem kleinen Café in Rennerde stellen sie auch in diesem Jahr jede Menge auf die Beine. Dabei sind auch witzige Dinge dabei – wie das „Single-Dating“ zum Beispiel.

 Um es vorweg zu sagen: „Rennerde rockt“ findet nicht statt. Aufgrund der geplanten Straßensperrung der Serpentinen, die sich einige Monate hinziehen wird, wurde dieses Event gestrichen. Gefeiert wird dennoch. Zum Beispiel direkt im Februar, am 25., wenn „Karneval im Café Klunterbunt“ ansteht. „Einige Anmeldungen haben wir bereits“, sagt Gisela Gundermann und freut sich auf die Gäste, die natürlich in Verkleidung kommen sollen.

 Viel zu organisieren gibt es für den 11. März. Zum ersten Mal steht ein Gaumenschmaus-Samstag von 12 bis 18 Uhr in Rennerde an. Es gibt viele Produkte aus der Region. Auf viele Gäste freuen sich Andreas Langer aus Kierspe, der geräucherten Fisch anbietet, Günter Lieder aus Altena (Honig), Jens Christian Brockmann (Brot, Brötchen und Plunderteilchen), Patricia Link (Marmelade aus Wiblingwerde und Liköre), Uwe Steinebach (Wurst und Wein), Jules Käsekiste aus Much und natürlich Gisela Gundermann und Norbert Grebe, die Gemüse, Spießbraten und Torten anbieten.

Nachdem am 15. April das Fest „Wir feiern Ostern mit Planwagenfahrt und Überraschungen“ ansteht, wird es am 27. Mai rasant im kleinen Dorf. Das erste Seifenkistenrennen steht an. „Wir haben bislang zwölf Anmeldungen“, freut sich Gisela Gundermann auf einen sehr witzigen Renntag. Tollkühne Fahrer und Fahrerinnen in rasanten Kisten „brettern“ dann durch Rennerde.

Die Strecke ist 100 Meter lang. Neun Pokale möchten die Veranstalter gern vergeben: drei für die Seifenkisten-Piloten, die die 100-Meter-Strecke am schnellsten fahren, drei für die schönsten Seifenkisten und drei Pokale für die Teamwertung. Norbert Grebe schickt jedem Teilnehmer eine Vorlage zum Bau der Renn-Mobile. „Das ist wirklich nicht schwierig“, verspricht der Organisator. Benötigt werden eine Bodenplatte (1200 x 400 x 20) , zwei Achsen (eine davon lenkbar), vier Reifen, eine Bremse und ein Seil oder Lenkrad. „Auch einen Bauplan kann man bei uns bekommen“, hofft Norbert Grebe auf viele Rennfahrer, für die es ein Leichtes oder Aufregendes ist, eine Seifenkiste zu bauen. Übrigens: Am Nachmittag des 27. Mai steigt auch das erste Dorf-Bobbycar-Rennen. „Jedes Kind, das mitmacht, bekommt eine Urkunde“, versprechen Gisela Gundermann und Norbert Grebe.

Wer sich lieber im Heu „rekeln“ möchte, ist zum Grillabend mit Übernachten im Heu für den 10. Juni geladen, bevor es dann am 8. Juli das erste Single-Dating in Rennerde gibt. Um Spekulationen vorzubeugen: Das Single-Dating ist keine Vermittlungsbörse. Auch gibt es kein Speed-Dating, bei dem sich mögliche Paare zehn Minuten über Gespräche kennenlernen. Vielmehr soll es ab 17 Uhr einen lockeren Abend mit Musik in der Scheune geben, bei dem Singles aller Altersklassen willkommen sind.

Am 26. (ab 18 Uhr) und 27. August (ab 11 Uhr) gibt es einen Weihnachtsmarkt mit Christbaumkugeln, Glühwein, gebrannten Mandeln und natürlich soll es im Sommer auch wieder schneien, schneien und schneien.

Anmeldungen zum Seifenkisten- und zum Bobbycarrennen – oder zu den anderen Veranstaltungen werden sofort entgegen genommen – und zwar unter 0173/1743875, per Mail an Cafe-Klunterbunt@gmx.de oder auch auf der Facebook-Seite des Cafés.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare