Hauptkommissar zu Besuch im Familienzentrum

Sicherheit geht vor: Verkehrsgang für Junioren der Kita an der Bachstraße

+
Mit Hauptkommissar Lothar Phillips waren die Junioren an der Bachstraße unterwegs.

Nachrodt-Wiblingwerde –Einen Sack Flöhe zu hüten, das mag manchmal vielleicht einfacher sein, als die Aufgabe, die am Dienstag auf Lothar Philipps wartete. Der Hauptkommissar arbeitet für die Verkehrsprävention der Kreispolizeibehörde und besuchte das Familienzentrum Fibs an der Bachstraße. Die Verkehrsrallye stand an.

Das ist eine Art erste Bewährungsprobe zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr. Das geschah zwar weitgehend an der Hand der Mutter, aber war doch ein wichtiger erster Schritt - oder Schritte.

Die wollen natürlich gut geübt sein, wenn es nicht einmal zu brenzligen Situationen kommen soll, sobald die Junioren dann später einmal ohne diese Begleitung unterwegs sind. Gestern waren deshalb die Mütter der 15 künftigen Schulkinder mit von der Partie. „Es sind ja sehr viele Mütter gekommen“, stellte Erzieherin Ursula Köß fest. Darauf gab es prompt eine einleuchtende Antwort aus dem Teilnehmerkreis: „Weil die Papas alle fleißig arbeiten müssen.“

Verhalten im Straßenverkehr auch in der Praxis geübt

Nach ein wenig Theorie – hier wurden die passenden Grundbegriffe vermittelt – wurden schließlich die Jacken wieder angezogen und es ging in die Praxis: Gemeint war der Verkehr auf der Bachstraße und in der näheren Umgebung. Ruckzuck war klar, wie viel da doch beachtet werden muss: Nicht zu nahe heran an den Stoppstein, nach links schauen, nach rechts - und wieder nach links! Und wie verhält man sich, wenn am Straßenrand Autos abgestellt sind.

„Die Kinder sind natürlich auch aufgeregt, wenn sie wissen, dass ein Polizist dabei ist“, berichtet die Erzieherin der künftigen Viertklässler noch. „Aber es ist ja wichtig, dass sie für den Verkehr fit gemacht werden.“ Genau kann sie gar nicht sagen, wie lange es dieses Angebot an der Bachstraße schon gibt. „Aber wir machen das schon seit vielen Jahren.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare