Verkabelung bisher sehr „wüst“ / Drei neue Serverschränke / Alle Räume haben dann Internetzugang

Neues Netzwerk für Grundschule Nachrodt

+
Dominik Niemann (links) und Patrick Lehmann von der Firma Elektro Rieger an einem neuen Serverschrank. Insgesamt gibt es jetzt drei .

Nachrodt-Wiblingwerde - Ab in die Zukunft. Mitarbeiter der Firma „Elektro Rieger“ aus Herscheid erstellen in den Herbstferien ein neues Netzwerk in der Grundschule Nachrodt. Nicht gerade vorsintflutlich, aber dennoch stark verbesserungsfähig war die bisherige Situation.

 „Teilweise gab es eine Netzwerk-Verkabelung, aber sehr wüst. Hinter jedem zweiten Rechner lag ein großer Switch, weil dort ein Patchkabel reinkam. Irgendwo war ein Netzwerkanschluss, wo alles zusammenlief“, erklärt Patrick Lehmann.

Hinter der Lehrküche ist nun ein Serverschrank aufgebaut, wo der generelle Anschluss von Unitymedia oder Telekom ankommt. Von dort aus startet nun die Verteilung. Vom Keller werden nun das Erdgeschoss und die erste Etage versorgt. Zudem geht eine Glasfaserleitung hoch bis zum Lehrmittelraum und einmal rüber in den Neubau, wo dann auch noch jeweils ein Serverschrank steht.

Mit fünf Mitarbeitern ist die Firma vor Ort. Die Arbeiten sollen pünktlich zum Ende der Ferien abgeschlossen sein. Für Schulleiterin Carsta Coenen ist das Netzwerk ein wichtiger Fortschritt für den Unterricht. „Alle Räumen haben dann Internetzugang. Es gibt PC-Arbeitsplätze in jedem Klassenraum und auch in der OGS. Wir arbeiten mit dem Leseprogramm Antolin.

Bisher sind einzelne Gruppen dafür dann in den Computerraum gegangen“, so die Schulleiterin. Zudem wird auch das Programm „Online-diagnose-Grundschule“ eingesetzt. Das ist ein Angebot zur Diagnose und individuellen Förderung aller Kinder der Klassen 2 bis 4.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare