36 Unterschriften gegen Street-View

Verwaltungsmitarbeiter Dirk Recker mit der Unterschriftenliste im Einwohnermeldeamt.

NACHRODT-WIBLINGWERDE - 36 Nachrodt-Wiblingwerder haben unterschrieben: Sie wollen ihr Haus nicht, via Google Street-View abgebildet, im Internet sehen. Sie wollen ihre Privatsphäre erhalten. Deshalb beteiligten sie sich an der Aktion der Gemeinde, die sich wiederum an einer Protestaktion des Städte- und Gemeindebundes hängt.

Jetzt tütete Fachbereichsleiterin Gabriele Balzukat nach angemessener Auslegefrist die Unterschriftenliste ein und schickte sie zur zuständigen deutschen Dependance des Internetkonzerns.

Nach Auskunft durch Gabriele Balzukat protestierte auch die Gemeinde. Man wolle nicht, dass das Amtshaus oder die Schulen abgebildet würden. Hintergrund sei der Schutzgedanke. Auch vor dem Hintergrund einer möglichen Amoklage, sagte Balzukat. - vdB

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare