Breitband-Netzausbau Veserde

+

Nachrodt-Wiblingwerde - Ab in die Zukunft. Für die Veserder könnte es bald soweit sein. Denn so schön die Bürger auch in der Idylle wohnen, so problematisch ist das Thema Internet. Bürgermeisterin Birgit Tupat sieht Licht am Horizont.

„Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia prüft derzeit den Ausbau des Breitbandnetzes in Veserde. Konkret könnten schon im nächsten Jahr die Straßenzüge Am Kamp, Deierter Weg, Hartmoll, Hohenlimburger Straße und Wiblingwerder Landstraße für Breitband fit gemacht werden“, so Birgit Tupat, die die Veserder in den vergangenen Wochen aus diesem Grund auch angeschrieben hatte.

„Das Bundesprogramm wird in Veserde nicht so schnell greifen“, so die Bürgermeisterin während der Ratssitzung und freut sich, dass zum einen eine Möglichkeit gefunden ist, und sich auch ein ortsansässiger Bauunternehmer bereit erklärt hat, den nötigen Graben von Wiblingwerde nach Veserde zu ziehen. So würde der Baukostenzuschuss 548 Euro pro angeschlossenes Haus betragen. Bis jetzt haben sich 55 Interessenten gemeldet. „Wir brauchen 72“, so Birgit Tupat.

Alle Fragen zu diesem Thema sollen im Rahmen einer Infoveranstaltung für alle Einwohner von Veserde am 25. Januar im Schlosshotel Holzrichter beantwortet werden. Die andere Alternative wäre das Warten auf das Bundesprogramm. „Wenn man etwas vermieten oder verkaufen will, dann ist die erste Frage nach der Lage, aber die zweite nach dem Internet“, weiß Birgit Tupat um die Wichtigkeit einer zukunftsfähigen Breitbandinfrastruktur.

Unitymedia versorgt bereits mehr als 70 Prozent der Haushalte in Nachrodt-Wiblingwerde. Allerdings gibt es seit einigen Wochen erhebliche Probleme. Auf der Facebook-Seite „Du bist Nachrodter weil....“ schreiben sich die Menschen ihren Kummer von der Seele. Da heißt es unter anderem „Telefon tot, Internet mit nicht messbarer Geschwindigkeit. Seit einer Woche reklamiere ich auf allen Kanälen, Mail , SMS , Facebook. Ergebnis: keine Antwort und keine Problemlösung.“ Auf Anfrage der Redaktion, ob es ein grundsätzliches Versorgungs-Problem in Nachrodt-Wiblingwerde gibt, gab es gestern keine konkrete Antwort von Unitymedia. Eine Großstörung liege aber nicht vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare