Polizei fahndet

Unfallflucht in Nachrodt: Aus geringem Sachschaden wird Fahrerflucht

+
Symbolbild

Nachrodt-Wiblingwerde - Ein Fall von Unfallflucht beschäftigte die Polizei über die Weihnachtstage in Nachrodt. Ein bislang Unbekannter hatte es am Morgen des 24. Dezember wohl eilig ...

Von wegen Weihnachtsfrieden: Als Heiligabend gegen 10.45 Uhr ein Autofahrer auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes in sein Auto steigen wollte, traute er seinen Augen nicht: Sein Fahrzeug war von einem Unbekannten beschädigt worden. 

Offenbar war das Malheur beim Ausparken geschehen, wie die schnell hinzugerufene Polizei feststellte. Allerdings hatte sich der Fahrer auf und davon gemacht. Aufmerksame Zeugen hatten sich aber das Kennzeichen notiert. 

Den Fahrer erwartet - trotz mit 200 Euro eher gering angerichteten Sachschadens - jetzt ein Verfahren wegen Fahrerflucht. Und das kann unangenehm werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare