Unfall auf L692 in Höhe der Abzweigung K24

Fahrer hat einen Schutzengel: Mercedes völlig zerstört

+
Die Feuerwehr kämpfte mit auslaufenden Betriebsstoffen und bereitete die  Bergung des Autos durch ein Abschleppunternehmen vor.

Nachrodt-Wiblingwerde - Mehr als einen Schutzengel hatte der Fahrer einer C-Klasse am frühen Mittwochnachmittag auf L692 in Höhe der Abzweigung K24.

Aus noch ungeklärter Ursache war er von der Fahrbahn abgekommen und kam in Mitten von Siloballen zum Stehen. Der völlig zerstörte Mercedes hing zwischen Böschung und Siloballen. 

Wie der Fahrer da hinaus gekommen ist und das auch noch ohne schwere Verletzungen, ist den Einsatzkräften ein Rätsel. „Wenn das nicht so ein modernes Fahrzeug gewesen wäre, hätte das ganz anders ausgehen können“, ist sich Feuerwehrmann Sascha Panne sicher. 

Unfallursache noch völlig unklar

Der Fahrer kam aus Richtung Lüdenscheid. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch völlig unklar. Der leichtverletzte Fahrer wurde vor Ort behandelt. 

Auch in Balve gab es einen schweren Unfall

Die Feuerwehr kämpfte derweil mit auslaufenden Betriebsstoffen und bereitete die doch etwas aufwendigere Bergung des Autos durch ein Abschleppunternehmen vor. Die L692 war für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten halbseitig gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare