Motorradfahrer verunglückt

+
Kaum ein Durchkommen für den Krankenwagen

Schreck  am heutigen späten Nachmittag (30. März): Ein Motorradfahrer stürzte schwer – aber nicht lebensgefährlich – auf der K 24 in Höhe von Wörden, nachdem ein Autofahrer vor ihm stark bremsen musste.

Der Kradfahrer versuchte noch, sich zwischen Böschung und Auto „durchzuschlängeln“. Es ist der zweite Unfall innerhalb kürzester Zeit nach einer Sperrung der A45. Unzählige Lkws und Pkws rollten Richtung Veserde. Der Krankenwagen kam viele Minuten nicht weiter, weil Lastwagen den Weg versperrten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare