Fußgänger stolpert auf die Bundesstraße vor ein Auto

Auf der Hagener Straße stolperte am Montagmorgen ein Fußgänger vor ein vorbeifahrendes Auto. Foto: Töpel

Nachrodt-Wiblingwerde - Glück im Unglück hatte ein 63-jähriger Mann aus Gummersbach am Montag bei einem Verkehrsunfall auf der Hagener Straße (B 236): Der Mann wurde bei einem Zusammenstoß mit einem Auto nur leicht verletzt.

Der Gummersbacher war nach Angaben der Polizei gegen 11.20 Uhr an der Hagener Straße zu Fuß unterwegs, als er am Rande des Gehweges in Höhe der Spielhalle aus ungeklärter Ursache ins Stolpern geriet. Er sei deshalb unvermittelt auf die Fahrbahn getreten, wo er mit einem Auto zusammengeprallt sei, teilte ein Sprecher der Polizei in Altena weiter mit. Am Steuer des weißen Chevrolet Spark saß eine 23-jährige Frau aus Nachrodt-Wiblingwerde, die die Straße in Richtung Nachrodt/Obstfeld befuhr. Sie habe nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen können, erklärte der Polizeisprecher.

Der Gummersbacher kam bei dem Unfall glimpflich davon. Leicht verletzt wurde er zunächst in das Altenaer St. Vinzenz-Krankenhaus eingeliefert, dass er aber nach kurzer Behandlung schon wieder verlassen konnte.

Auf der Bundesstraße sorgte der Unfall vorübergehend für größere Verkehrsbehinderungen. Während der Unfallaufnahme durch die Polizei staute sich der Verkehr. „Anschließend dauerte es fast eine halbe Stunde, bis der Verkehr abgeflossen war“, schilderte der Polizeisprecher die Lage vor Ort. - Volker Griese

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare