Überraschend großer Erfolg in der Heimatstube

+
Volles Haus beim Heimat- und Verkehrsverein: Das adventliche Kaffeetrinken in der Wiblingwerder Heimatstube am Sonntag war außerordentlich gut besucht. ▪

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ „Ich bin überrascht. „Hier kriegt man ja kein Bein mehr an die Erde“, sagte Klaus Potthoff, Vorsitzender des Heimat- und Verkehrs-vereins (HVV) Nachrodt-Wiblingwerde mit Blick auf die Resonanz, die die Einladung des Vereins zum adventliche Kaffeetrinken gefunden hatte.

Die Beurteilung des Vorsitzenden war zutreffend, denn das Advents-Kaffeetrinken, das am Sonntagnachmittag in der Heimatstube in Wiblingwerde stattfand, außerordentlich gut besucht. Im Laufe der Veranstaltung hielten sich ständig rund 20 Gäste in der gemütlichen Heimatstube auf. Für noch mehr Personen hätte auch der Platz gar nicht ausgereicht.

Vor Bekanntgabe der Veranstaltung waren die Mitglieder des HVV jedoch noch skeptisch gewesen. Nachdem zum Kaffeetrinken am 1. Mai kaum Gäste erschienen waren, war man auch bezüglich des Adventskaffeetrinkens nicht besonders zuversichtlich. Doch das sollte sich als Irrtum herausstellen. Insgesamt fünf leckere Torten standen zur Auswahl, außerdem gab es frisch gebackene Waffeln mit Kirschen und Sahne. Für Freunde eines eher handfesten Imbisses wurden Schmalzbrote gereicht. Viel blieb davon am Ende des Nachmittags nicht übrig, denn die Gäste hatten ordentlich zugelangt.

Klaus Potthoff beurteilte das gemütliche Beisammensein in der Heimatstube später als Erfolg. „Wir werden über eine Wiederholung im nächsten Jahr sicherlich nachdenken“, dachte er bereits an eine Neuauflage. ▪ hb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare