Flüchtlingscafé umgezogen

+
Treffen für alle Flüchtlinge und interessierte Bürger ist jetzt im katholischen Vereinshaus.

Nachrodt-Wiblingwerde. Sie wussten lange nicht, was aus ihrem Café wird. Jetzt gibt es eine Übergangslösung für das Flüchtlings-Treffen, das engagierte Nachrodter für die Zugezogenen und für die Bürger als Treffpunkt und zum Kennenlernen anbieten. 

„Endlich haben wir vorübergehend eine neue Bleibe für unser Flüchtlingscafé gefunden“, sagt Gudrun Hoffmann und freut sich, dass sie mit ihren Mitstreitern alle Flüchtlinge und alle Bürger zum Kaffeetrinken und gemütlichem Beisammensein ins katholische Vereinshaus einladen kann. Das nächste Treffen findet am kommenden Donnerstag, 8. November, ab 16 Uhr statt. Eine Weihnachtsfeier ist für den 6. Dezember geplant. Wie es im neuen Jahr weitergehen kann, steht noch nicht fest. Der Umzug war notwendig geworden, da es im Gebäude Hagener Straße 96 größere Schäden gibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare