Yoga an der Lenne/ Leichtathletik in Wiblingwerde

TV Wiblingwerde und TuS Nachrodt starten wieder

Die Jedermänner des TV Wiblingwerde freuen sich auf ein baldiges Wiedersehen.
+
Die Jedermänner des TV Wiblingwerde freuen sich auf ein baldiges Wiedersehen.

Endlich! Der TV Wiblingwerde und der TuS Nachrodt können wieder starten. Und die zweite gute Nachricht: In den Sommerferien werden die Sporthallen geöffnet.

Nachrodt-Wiblingwerde – „Die Schlösser zurück zu tauschen ist kein Akt“, sagt Ordnungsamtsleiter Sebastian Putz und schickt ein positives Signal an die Sportvereine: Wenn der Krisenstab am Montag, 14. Juni, getagt hat, gibt es eine Entscheidung darüber, wann die Sporthallen der Gemeinde wieder geöffnet werden können. Im Moment sind sie im „Ferienmodus“. Das bedeutet, dass nur die Hausmeister, die Feuerwehr und die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung in die Hallen kommen.

„Wir haben die Grundreinigung vorziehen können“

Wenn sich der aktuell positive Trend der Inzidenzwerte fortsetzt, wollen der TV Wiblingwerde und auch der TuS Nachrodt langsam wieder mit dem Sportprogramm starten, wobei die Betonung auf langsam liegt. Sebastian Putz signalisiert zudem etwas, über das sich die Sportler freuen werden: Die Sporthallen werden auch in den Ferien geöffnet sein. „Wir haben die Grundreinigung natürlich vorziehen können und so haben die Leute dann die Möglichkeit, wenigstens ein bisschen Sport nachzuholen, der so lange nicht möglich war.“

Das gilt auch für die Lennehalle. Der Ordnungsamtsleiter sieht kein Problem aufgrund des Testzentrums. Wer getestet werde, biege am Eingang links ab und komme gar nicht auf die Trainingsfläche. „Wir sind doch längst alle gewohnt, Kompromisse machen zu müssen“, sagt Sebastian Putz.

Testzentrum in Nachrodt nutzen

Und das gilt ab sofort beim TV Wiblingwerde: Alle Teilnehmer werden von ihren Übungsleitern informiert, da jeder Übungsleiter selbst entscheiden darf, ob er wieder starten will. Für alle ab 18 Jahren gelten die „drei G“: getestet, geimpft, genesen. Dies muss nachgewiesen werden. „Wir werden nicht vor Ort testen, da es in der Lennehalle oder in der Apotheke sehr gute Möglichkeiten zum Testen gibt, die nicht sehr viel Zeit in Anspruch nehmen“, sagt Jens Grote, Vorsitzender des TV Wiblingwerde. Geplant sind ab der kommenden Woche Leichtathletik für alle Gruppen, jeweils am Dienstag und Freitag ab 18 Uhr. Auch die Jedermänner treffen sich wieder. Die Seniorinnen werden ab Donnerstag, 17. Juni, walken. Gymnastik in der Halle startet nach den Ferien, ebenso die „Mutter und Kind-Gruppe“. Kinderturnen wird ab den Ferien wieder angeboten, der genaue Starttermin ist noch nicht bekannt. Die Vorschulkinder wollen sich noch einmal vor den Ferien treffen. Dieser Termin wird noch geklärt. „Wir werden uns an die Orientierungshilfe zum Sportbetrieb in NRW halten und diese mit der Gemeindeverwaltung abstimmen“, sagt Jens Grote.

Yoga an der Lenne

Die Jedermänner von Peter Joergens sind beim TuS Nachrodt schon gestartet. Draußen natürlich. Unter freiem Himmel gibt es am Donnerstag, 17. Juni, auch Yoga mit Renate Kullmann-Bragulla. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr der Rastatt-Parkplatz. Dann geht es zur Lenne. Wie in Wiblingwerde, so werden auch die Übungsleiter beim TuS Nachrodt entscheiden, ob und wie es noch vor den Sommerferien wieder losgehen kann und sich mit de Sportlern in Verbindung setzen. Der TuS verzichtet ebenfalls auf eigene Tests. „Es macht ja keinen Sinn, sich 1000 Stück in die Ecke zu legen“, sagt Heinz Even, Vorsitzender des TuS mit Blick auf die Testmöglichkeiten in Nachrodt. „Und vielleicht benötigt man auch bald keine mehr“, hofft Heinz Even.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare