1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Nachrodt-Wiblingwerde

Party an der Feuertonne

Erstellt:

Von: Jona Wiechowski

Kommentare

Die Mitglieder des TV Wiblingwerde freuen sich über die Anwechslung.
Die Mitglieder des TV Wiblingwerde freuen sich über die Anwechslung. © Jona Wiechowski

Gut 100 Vereinsmitglieder kamen am Samstag, 6. November, zur Open-Air-Zusammenkunft des TV Wiblingwerde. Zwischen Feuertonnen und Pavillons stand die Geselligkeit im Mittelpunkt.

Nachrodt-Wiblingwerde – Wenig Sport, wenig Geselligkeit: Die Coronazeit hat natürlich auch den Turnern mächtig zugesetzt. Monatelang war der Trainingsbetrieb gar nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich. Neben den Trainingsstunden mussten auch viele außersportliche Veranstaltungen abgesagt werden – so wie das Vereinsfest, wofür es jetzt mit dem Open-Air-Treffen einen schönen Ersatz gab. „Wir wollen unseren Mitgliedern damit Danke sagen für das Durchhalten in der Pandemie“, erklärte Vereins-Pressesprecher Martin Neumann im Gespräch, der sich über den guten Besuch freute.

Jedermänner

Geplant hatten den Abend die Jedermänner des Vereins. Kommen konnte jedes Vereinsmitglied auf das Gelände der Firma Tiefbau Bäcker, das sich direkt hinter der Turnhalle befindet und auch als ehemaliger Bauhof von Wiblingwerde bekannt ist.

An mehreren Feuern konnten sich die Gäste aufwärmen. Pavillons schützten vor dem immer wieder einsetzten Regen. Dazu wurde der Grill angeschmissen. Für Würstchen im Brötchen und Co. war bestens gesorgt. Neben den Klassikern wie Cola und Bier gab es warmen Glühwein.

Blasmusik gefällt

Freuen konnten sich die Sportler über Live-Blasmusik von den Volmetaler Ventilisten, die recht spontan zugesagt hatten – organisiert von Dieter Simon. Dazu gab es Musik aus der Konserve.

Die Zusammenkunft war – vom Trainingsbetrieb abgesehen – die vorerst letzte Veranstaltung für den TV Wiblingwerde in diesem Jahr. „Wie haben nichts Weiteres mehr geplant“, sagte Martin Neumann mit Blick auf den ungewissen, weiteren Corona-Verlauf und mögliche Einschränkungen.

Auch interessant

Kommentare