Turnhalle Holensiepen: Umbau zunächst auf Eis gelegt

Keine Förderung für „Umkleide“

Für die Sanierung der Umkleidekabinen gibt es in diesem Jahr kebe Fördermittel
+
Für die Sanierung der Umkleidekabinen gibt es in diesem Jahr kebe Fördermittel

Das sind keine guten Nachrichten: Für die Sanierung der Umkleideräume der Turnhalle Holensiepen erhält die Gemeinde keine Fördermittel in diesem Jahr.

Nachrodt-Wiblingwerde – . Und damit ist ein wichtiges Projekt erst einmal auf Eis gelegt. Die Förderung wurde über die Programme „Investitionspakt Sportstätten“ und Städtebauförderung beantragt. Nun wurde das Projekt automatisch in die Förderrunde 2022 übergeleitet. Ob man darauf warten möchte oder ob es möglicherweise nun neue Ideen geben wird, ist noch nicht klar.

Wunsch nach vier Umkleidekabinen

Geplant war, die vorhandenen Räume baulich instand zu setzen und um einen Anbau zu vergrößern. Dabei sollte auch der Wunsch nach vier Umkleidekabinen erfüllt werden. Die grob geschätzten Baukosten liegen bei 659000 Euro. Der Bauantrag ist gestellt, die Genehmigung steht aber noch aus. Das Brandschutz- und das Barrierefreiheitskonzept sind fertig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare