Nachrodter Band beim Band-Contest

Nachrodt-Wiblingwerde – Die Nachrodter Band Trust Me gibt es schon sehr lange: „Wir sind schon im Altenaer Feedback aufgetreten“, erinnert sich Bassist Michael Schoene.

Die Jugendkneipe in der Innenstadt gibt es schon ewig nicht mehr, die Musiker von Trust Me (was übersetzt „vertrau mir“ heißt) spielen immer noch zusammen. Jetzt wollen sie „beste Band im Westen“ werden. So heißt eine Aktion des Radiosenders WDR 2: Jeden Dienstag werden in der Sendung WDR 2 Pop (ab 20 Uhr) drei Bands aus NRW vorgestellt. Bereits ab Montag  kann auf der WDR 2-Homepage abgestimmt werden.

 Die Nachrodter bewerben sich dort in dieser Woche ihrem Song Angel, der heute (Montag)  ab 20.30 Uhr im Netz stehen wird. „Wir wollen natürlich die beste Band des Universums werden“, schmunzelt Keyboarder Roland Liebig und meint das erkennbar nicht ganz ernst. Spaß an der Musik – das steht bei Trust Me im Mittelpunkt. Die Band existiert seit deutlich mehr als zehn Jahren, allerdings hat die Besetzung im Laufe der Jahre immer mal wieder gewechselt.

 Aktuell besteht die Band aus Susanne Schulte-Pingel (Gesang), Andreas Laborge (Gitarre), Michael Schoene (Bass), Frank Staeck (Schlagzeug) und Roland Liebig (Keyboard). Alle Bandmitglieder haben schon in anderen Bands gespielt. Schoene, Staeck und Liebig musizieren schon sehr lange gemeinsam, vor gut einem Jahr kam Susanne Schulte-Pingel hinzu – sie sei eine absolute Bereicherung, loben die anderen Bandmitglieder. Letzter Neuzugang war Andreas Laborge, der (wie auch die Sängerin) noch in einer Coverband mitmischt.

 „Da es in dieser Richtung schon genügend Gruppen gibt, haben wir uns entschlossen, eigene Musik zu machen“, heißt es im Band-Info. Die Stilrichtung wird darin als rockiger Pop mit deutschen und englischen Texten beschrieben. Noch einmal das Bandinfo: „Wir hören alle verschiedene Musikrichtungen, daher gibt es verschiedene Einflüsse in unserer Musik“. 

Musikalischer „Kopf“ von Trust Me ist Frank Staeck – für einen Schlagzeuger eher ungewöhnlich. Von ihm stammen die meisten Songs. Im Moment ist die Gruppe dabei, ältere Stücke, die noch aus anderen Besetzungen stammen, zu überarbeiten und in das aktuelle Repertoire einzubinden. Trust Me ist eine reine Hobbyband, die einen Proberaum in der Letmather Rock- und Popfabrik nutzt. „Wir treten gerne auch live auf, auf Festen oder in kleinen Clubs. Wir konnten auch schon einige Liveerfahrungen bei Konzerten in der Umgebung sammeln“, heißt es in der Band-Info.

 Zunächst gibt es Trust Me aber morgen Abend live im Radio: Ab 20 Uhr wird Steffi Klaus die Musiker aus Nachrodt und zwei andere Bands vorstellen. Abgestimmt werden kann dann ab 20.30 Uhr eine Woche lang auf der WDR-Homepage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare