Rekordhalter mit 99 km/h unterwegs

+
An der B236 hat die Polizei am Donnerstagmorgen die Geschwindigkeit von fast 1700 Fahrzeugen kontrolliert.

Nachrodt-Wiblingwerde - Die Polizei hat am Donnerstagmorgen in Nachrodt fünf Stunden lang kontrolliert, wie schnell die Autofahrer auf der Bundesstraße 236 unterwegs sind. In dieser Zeit passierten 1685 Fahrzeuge die Messstelle innerhalb der geschlossenen Ortschaft. Davon waren 154 (9,1 Prozent) zu schnell.

148 Fahrer kamen noch einmal mit einem Verwarngeld davon. Gegen sechs Verkehrsteilnehmer legten die Beamten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige vor, weil sie deutlich zu schnell gefahren waren. Den Rekord schaffte ein Autofahrer der mit 99 Stundenkilometern gemessen wurde. Ihn erwartet nun neben einem Bußgeld von 200 Euro und zwei Punkten in der Flensburger Verkehrssünderkartei auch ein einmonatiges Fahrverbot.

Für die nächste Woche hat auch der Märkische Kreis wieder Geschwindigkeitskontrollen in der Doppelgemeinde angekündigt. Geblitzt werden soll am Mittwoch, 21. Januar, an verschiedenen Stellen sowohl in Nachrodt als auch in Wiblingwerde. Darüber hinaus müssten Verkehrsteilnehmer immer auch zu anderen Zeiten und an anderen Orten mit Geschwindigkeitskontrollen rechnen, erklärte ein Sprecher des Kreises. - Volker Griese

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare