Fußballer-Abschied ohne Wehmut und Langweile

Für die besten Teilnehmer des Spaßwettkampfs ab sechs Jahren gab’s eine Medaille.

Nachrodt-Wiblingwerde -   Sieben schöne Jahre liegen hinter den Fußballern des TV Wiblingwerde und ihren Fans, die das Team zuverlässig am Sportplatz anfeuerten. Jetzt ist es Zeit, aus der Kreisliga Abschied zu nehmen. Deshalb feierten die Kicker am Samstag noch einen schönen Tag des Sports mit Mitgliedern und Freunden.

Leckereien vom Grill, Kaffee, Kuchen und ein sportlicher Wettbewerb für die jüngsten Gäste ließen weder Wehmut noch Langweile aufkommen. „Fußball wird es im TV Wiblingwerde weiterhin geben. Einige machen als Hobbykicker weiter. Die Stammmannschaft kann aber durch Fortzug oder Familiengründung nicht mehr als gemeldetes Team antreten, weshalb es jetzt auf Freizeitniveau weitergeht“, erklärt TVW-Vorsitzender Jens Grote.

Nach den Ferien aber gibt es neue Herausforderungen im größten Verein des Höhendorfs: Arnd Winkhaus wird dann eine Fahrradgruppe ins Leben rufen, die samstags Ausflüge unternehmen wird. „Er nimmt jetzt schon Anfragen dafür in seinem Lebensmittelgeschäft entgegen. Aller Voraussicht nach wird es vor allem Touren durch unsere Wälder geben“, so Grote.

Gäbe es die Biker schon, so hätten die Fußballer in den sportlichen Wettbewerb am Samstag bestimmt auch Radball eingebaut, denn in nahezu jeden Wettkampf, den sie sich überlegt hatten, war der Fußball integriert worden. Ob im Turnier, beim Spaß-Golf oder beim Rampen-Weitkicken - der Ball fehlte an keiner Stelle.

Klassischen Dreikampf durften die Gäste aber auch erleben in Form von Laufen, Springen und Werfen. Zuerst nahmen die Schulkinder ihre Medaillen am Nachmittag entgegen, später traten die Knirpse aus dem Eltern-Kind-Turnen an. Wahlweise ging’s mit Mamas, Papas oder Großeltern auf die Laufbahn oder in Richtung Sprunggrube. Alle Zeiten und Weiten wurden gemessen und notiert. Nach dem nicht ganz so ernst zu nehmenden Fun-Wettbewerb „Wiblingwerde sucht das stärkste Team“ ging der Nachmittag in die Fußballer-Abschiedsparty über.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare